Crivitzer stinksauer : Fäkalien im Regenablauf

Willi Podritzki an dem Regengraben  neben seinen Grundstück: Die stinkenden Reste der Abwasser-Flut rotten noch in dem Rinnsal vor sich hin.
Foto:
1 von 1
Willi Podritzki an dem Regengraben neben seinen Grundstück: Die stinkenden Reste der Abwasser-Flut rotten noch in dem Rinnsal vor sich hin.

Gewitter brachte Abwasserkanal zum Überlaufen – Verbände wollen Reinigung in Angriff nehmen

von
22. Juli 2015, 16:00 Uhr

Jetzt ist bei Willi Podritzki das Fass übergelaufen. Der 79-Jährige ist stinksauer. Denn an anderer Stelle ist wirklich etwas übergelaufen. Und das stinkt zum Himmel. Beim heftigen Gewitter Anfang des Monats stand der schmale Regenablauf zwischen den Grundstücken Bahnhofstraße 3 und 5 plötzlich voller Wasser. Und nicht nur das: Fäkalien, Toilettenpapier, Binden schwammen in den Fluten. „Die zentrale Abwasserleitung muss übergelaufen sein. Über den Regenkanal ist das dann abgeflossen“, schlussfolgert der Rentner. Aber nicht alles: Gerade die „dicken Dinger“ blieben im Graben zurück und rotten jetzt vor sich hin. „Das ist nicht das erste Mal passiert“, betont Ehefrau Inge Podritzki. Das Rentnerpaar kann sich an drei solcher Vorfälle in den zurückliegenden Jahren erinnern...

Den vollständigen Artikel finden Sie in unserer Printausgabe oder hier:
>>> zu den Digital-Angeboten <<<

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen