Schwerin : Essen für den guten Zweck

Mecklenburger Kartoffelsuppe mit Würstchen: Auch Diana Rupnow machte bei der Benefizaktion im Center mit.
Mecklenburger Kartoffelsuppe mit Würstchen: Auch Diana Rupnow machte bei der Benefizaktion im Center mit.

Täglich kochen andere Vereine im Schlosspark-Center: Die Einnahmen werden gespendet

von
18. Oktober 2015, 21:00 Uhr

Der Duft von Kürbis und Kassler lag in der Luft. Kurz vor der hinteren Rolltreppe im Erdgeschoss des Schlosspark-Centers standen schaulustige und hungrige Schweriner dicht an dicht. „Es sieht so gut aus, riecht fantastisch. Dazu ist es günstig und für den guten Zweck“, schwärmte Hannelore Mundt, die sich in die Schlange einreihte.

Das Seniorenbüro hatte zum Essen ins Center geladen. „Wir reichen Kürbissuppe, Kassler-Gulasch mit Waldpilzen und Thymian-Schwenkkartoffeln. Als Nachspeise gibt es Zwetschgenkompott mit Vanillesouce“, berichtete Johanna Hesse vom Seniorenbüro. Dabei rührte sie im Topf. „Ich muss aufpassen, damit die Suppe nicht anbrennt“, sagte sie mit freundlicher Miene. Daniel Bockholt aus der Gourmetfabrik hat das Menü erarbeitet. „Und er hat uns bei den Vorbereitungen großartig unterstützt“, schwärmte Hesse. Das Essen kostete sechs Euro. „Wir kochen 200 Portionen. Alle Einnahmen gehen ans Spendenparlament“, erklärte Christine Dechau, Leiterin des Seniorenbüros. Noch bis Sonnabend kochen täglich andere Vereine im Center.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen