Schwerin : Erinnern an die friedliche Revolution

Festliche Stimmung zum Tag der Einheit
Festliche Stimmung zum Tag der Einheit

Stadtspitze und Besucher feiern den Tag der Deutschen Einheit in der Paulskirche

von
04. Oktober 2019, 05:00 Uhr

29 Jahre Deutsche Einheit – an einem der prägnantesten Orte der Schweriner Geschichte, die die friedliche Revolution vor 30 Jahren hatte, wurde gestern offiziell gefeiert. Knapp 200 Besucher und die Stadtspitze waren zu Gast in der Paulskirche. Hier entstand am 2. Oktober 1989 das Neue Forum. „Ein Jahr voller Hoffen und Bangen, voller Euphorie und Enttäuschungen prägte Schwerin“, sagte Oberbürmeister Rico Badenschier in seiner Festrede. Erinnert an die turbulente Zeit hat auch Stadtpräsident Sebastian Ehlers. Passend zur Veranstaltung spielte und sang Stephan Krawczyk, verbotener Künstler zu DDR-Zeiten und Symbolfigur der Bürgerbewegung. Pastorin Konstanze Helmers stellte in ihrer Andacht die Friedlichkeit der Revolution in den Mittelpunkt, sprach von „Wunder, Leistung und Geschenk“.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen