Polizei : Erdmänner achten aufs Tempo

Sorgen mit ihren Kontrollen für Sicherheit auf Schwerins Straßen: Frank (l.) und Udo Erdmann.
Sorgen mit ihren Kontrollen für Sicherheit auf Schwerins Straßen: Frank (l.) und Udo Erdmann.

Polizeihauptmeister Udo und Frank Erdmann haben ein Auge auf Autofahrer, die es mit der Geschwindigkeit nicht so genau nehmen

23-13214194_23-66107979_1416392498.JPG von
16. März 2015, 12:00 Uhr

So hatte sich der Fahrer des roten Kleinwagens aus Schleswig-Holstein seine Tour auf der Schweriner Umgehungsstraße gewiss nicht vorgestellt. Auf Höhe des Schulzenweges wird er herausgewunken. Polizeikontrolle. Am Tempo-Messgerät: Frank Erdmann. An der Kelle: Udo Erdmann. Oder wie die Brüder von ihren Kollegen freundschaftlich genannt werden – die Erdmänner.

Fast jeder Schweriner kennt die beiden Polizeihauptmeister mit der markanten Erscheinung. Nähere Bekanntschaft mit ihnen macht freilich in der Regel nur, wer es mit der Geschwindigkeit nicht so genau nimmt. Wie auch der junge Mann aus Schleswig-Holstein. Gut 20 Kilometer in der Stunde schneller als erlaubt war er unterwegs. 80 Euro weniger hat er nun in der Tasche und einen Punkt mehr in Flensburg auf dem Konto.

„Jeder Tag ist unterschiedlich, immer begegnet man anderen Leuten“, sagt Udo Erdmann. Der 54-Jährige liebt seinen Beruf, und auch sein ein paar Jahre jüngerer Bruder ist Polizist mit Leib und Seele. Seit den 80er-Jahren tragen die beiden waschechten Mecklenburger ihre Uniformen, sorgen für Ordnung.

Den vollständigen Artikel finden Sie in unserer Printausgabe oder hier:
>>> zu den Digital-Angeboten <<<

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen