zur Navigation springen

Schwerin: Auswahlverfahren beginnt : Endlich: Nestlé stellt Mitarbeiter ein

vom

Im Industriepark Schwerin wächst der Neubau für das Nestlé-Werk. Dort entstehen in den kommenden Jahren rund 450 neue Arbeitsplätze. Die ersten Stellen sollen bereits im Herbst besetzt sein. Interessenten gibt es genug.

svz.de von
erstellt am 26.Jul.2013 | 07:39 Uhr

Schwerin | Produktionsstart ist nicht gleich Produktionsstart - das mussten in den vergangenen Wochen die mehr als 1000 Interessenten erfahren, die sich seit Bekanntwerden der Ansiedlung des Nestlé-Konzerns in der Landeshauptstadt beworben hatten, um einen der 450 avisierten Arbeitsplätze im neuen Kaffee-Kapsel-Werk zu erhalten. Denn in der Öffentlichkeit kursierten mehrere Termine: Zuerst sollte zum Jahresende angefangen werden, dann Mitte 2014, dann doch noch in diesem Jahr. "Wir sind tatsächlich bereits seit Februar auf der Suche nach Mitarbeitern", sagt der Schweriner Nestlé-Personalleiter Matthias Behner. Aber erst jetzt beginne die heiße Rekrutierungsphase.

Denn die Produktion kann logischerweise nicht ad hoc mit einem komplett neuen Team beginnen. Zuerst müssen die Mitarbeiter eingearbeitet werden - je weniger Erfahrungen und Voraussetzungen sie mitbringen, desto länger dauert diese Phase. Deshalb soll parallel zur Suche nach den künftigen Nestlé-Angestellten auch bereits die Produktion im neuen Werk in den Göhrener Tannen vorbereitet werden.

"Die Einstellung der neuen Mitarbeiter erfolgt in mehreren Etappen. Ab Herbst 2013 gehen wir mit einem ersten Team für den Aufbau und die Inbetriebnahme der Anlagen an den Start", sagt Matthias Behner. "Hierfür suchen wir erfahrene Linienführer und Handwerker aus den Bereichen Mechanik, Elek tronik und Mechatronik mit englischen Sprachkenntnissen". Diese sind erforderlich, da die Einarbeitung auch in den beiden Schwester-Werken in Spanien und Großbritannien erfolgen wird.

Für die Besetzung weiterer Stellen sucht das Unternehmen im kommenden Jahr ausgebildete Fachkräfte in den Bereichen Produktion und Technik sowie Führungskräfte mit Meisterausbildung und fundierter Berufserfahrung. Darüber hinaus haben auch Bewerber für Lager, Logistik, Qualität und in kaufmännischen Funktionen Aussichten auf eine neue berufliche Perspektive bei Nestlé, sagt Matthias Behner. "Alle Mitarbeiter schließen einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit Nestlé ab und erhalten eine faire tarifliche Vergütung, attraktive Sozialleistungen und spannende Entwicklungsmöglichkeiten."

Dafür setzt der Weltkonzern auf fachkundige Hilfe. "Um für die vielen verschiedenen Jobs die passenden Bewerber zu finden, haben wir uns entschieden, mit der Schweriner Agentur für Arbeit und Randstad zusammen zu arbeiten", erklärt Matthias Behner. Speziell dafür hat die Arbeitsagentur ein Team zusammengestellt, das ausschließlich für die Rekrutierung der neuen Mitarbeiter zuständig ist. Dieses wird im ersten Schritt die eingehenden Bewerbungen prüfen und eine Vorauswahl treffen. Anschließend führen die Experten von Randstad erste persönliche Gespräche mit geeigneten Kandidaten.

"Qualität bei der Personalauswahl braucht Zeit und umfassendes Wissen", erläutert Peggy Bahll, Niederlassungsleiterin bei Randstad in Schwerin. "Als führender Personaldienstleister sind wir Experte, wenn es um Mitarbeiterrekrutierung geht und stehen Nestlé im Bereich der direkten Personalvermittlung zur Seite. Das heißt, alle neuen Mitarbeiter werden bei Nestlé direkt angestellt", betont sie.

Welchen Stellenwert das Projekt für Arbeitsuchende in Westmecklenburg hat, weiß Arbeitsagentur-Chef Dirk Heyden: "Die Ansiedlung des Nestlé-Werks ist ein großer Gewinn - für die Region genauso wie für ganz Mecklenburg-Vorpommern. Direkt vor Ort werden Arbeitsplätze geschaffen, die den Menschen hier eine bessere Zukunft ermöglichen."

Wer sich bereits bei der Arbeitsagentur beworben hat, wird laut Dirk Heyden in den nächsten Tagen Antwort erhalten. "Von den mehr als 1000 Initiativ-Bewerbungen, die bei uns seit Information über die Standortentscheidung von Nestlé eingegangen sind, können allerdings aufgrund der bestehenden hohen Anforderungen leider nicht alle in die weitere Auswahl einbezogen werden. Die Rücksendung der Unterlagen wird in Abstimmung mit Nestlé in den nächsten Tagen erfolgen", so der Agenturchef.

Interessenten, die eine langfristige berufliche Perspektive bei dem weltweit führenden Unternehmen im Bereich Ernährung, Gesundheit und Wohlbefinden suchen, können sich ab sofort bei der Agentur für Arbeit in Schwerin oder bei den in den Stellenausschreibungen benannten Ansprechpartnern bewerben, sagt Dirk Heyden. Eine eigens eingerichtete Hotline der Agentur für Arbeit informiert unter der Telefonnummer 0385-4504444 über die unterschiedlichen Jobprofile und Anforderungen sowie über das Rekrutierungsverfahren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen