Neue Selbsthilfegruppe in Schwerin : Eine zweite Chance dank Transplantation

svz.de von
22. November 2018, 11:01 Uhr

Eine neue Selbsthilfegruppe will sich gründen und die Initiatoren suchen Mitstreiter: In dieser Gruppe wollen sich Menschen austauschen, die bereits ein Organ bekommen haben oder noch darauf warten, eines zu bekommen. Gerade in der Wartezeit gibt es zahlreiche Fragen: Wie ist die Lebensqualität nach der Transplantation? Wie gestalte ich meinen Alltag? Zu welchen Einschränkungen kann es kommen? Aber auch: Was ist nach erfolgreicher Transplantation alles wieder möglich?

Die Gruppengründung findet am Dienstag, 4. Dezember, um 16 Uhr in der AOK, Raum 066, Am Grünen Tal 50, statt, das dann folgende Gruppentreffen am 8. Januar.
Weitere Informationen unter Telefon 0385 / 3 92 43 33.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen