Erhalt der Lebensqualität : Eine Prothese für die Ewigkeit?

23-13214194_23-66107979_1416392498.JPG von 03. Dezember 2018, 21:00 Uhr

Die heutigen Prothesen halten durchschnittlich zwanzig Jahre.

Ein neues Hüft- oder Kniegelenk wird bei zunehmend jüngeren Patienten eingesetzt. Dies geschieht, da vordergründig der Erhalt der Lebensqualität der betroffenen Personen berücksichtigt wird und sich die Qualität der eingesetzten Implantate und die Operationstechniken verbessert haben. Dr. Bert Kühnemann, Leitender Oberarzt in der Klinik für Orthopädie ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite