Hintergrund : Eine Kerze zum Gedenken

svz.de von
12. Dezember 2015, 08:00 Uhr

Weltweit wird der zweite Sonntag im Dezember als Gedenktag für verstorbene Kinder begangen. Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde stellen auch an diesem Sonntag um 19 Uhr eine Kerze ins Fenster und erinnern so an ein verstorbenes Kind. Während die Kerzen in der einen Zeitzone verlöschen, werden in der nächsten neue angezündet. In 24 Stunden geht so eine Welle des Lichts um die Welt – die für die Hoffnung steht, dass es trotz der Trauer auch im Leben der Betroffenen wieder hell werden kann. In verschiedenen Orten, so in Bad Doberan, Schwerin und Ludwigslust, wird zudem in Gottesdiensten an die verstorbenen Kinder erinnert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen