zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

22. August 2017 | 17:02 Uhr

SVZ hilft : Ein Rollator für alle Fälle

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Hilfe nach dem Diebstahl: André Tornau stellte Ingrid Schmul spontan gebrauchtes Gerät zur Verfügung

Ingrid Schmul strahlt. „Nun habe ich sogar noch einen Rollator in Reserve“, sagt die 75-Jährige, deren Gehhilfe in der Nacht zu Montag gestohlen worden war (SVZ berichtete). Schneller als gedacht wurde ihr Antrag auf einen neuen Rollator bewilligt. Dass Ingrid Schmul jetzt auch noch ein weiteres Gerät besitzt, verdankt sie André Tornau aus Pingelshagen, der spontan auf unsere Berichterstattung reagierte. „Ich habe von dem Missgeschick von Frau Schmul gelesen und bin fassungslos“, sagt Tornau. Kurzerhand setzte er sich ins Auto und gab einen Rollator persönlich bei der Schwerinerin in der Pankower Straße ab. „Meine Frau und ich haben zu unseren 50. Geburtstagen gebrauchte Rollatoren geschenkt bekommen“, erzählt Tornau. „Freunde hatten die Idee, dass wir einen Rollator-Führerschein machen.“ Jetzt hätten die Gehhilfen ungenutzt in der Wohnung gestanden, so der Pingelshagener. Ingrid Schmul kann auch das gebrauchte Gerät noch gute Dienste leisten – als Ersatz für alle Fälle oder auch als Gehhilfe in der Wohnung im ersten Stock. Denn der neue Rollator aus dem Sanitätshaus soll wieder im Hausflur im Parterre stehen, um sofort einsatzbereit zu sein. „Ich bin so dankbar für die Hilfe, die ich nach dem Diebstahl bekommen habe“, sagt Ingrid Schmul, die den Rollator auch zum Transport eines Sauerstoffgerätes benötigt, auf das sie ständig angewiesen ist.

 

zur Startseite

von
erstellt am 15.Jul.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen