zur Navigation springen

Was steckt im Crivitzer Bürgerkoffer? : Ein mobiles Büro für die Bürger

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Nach Schließung der Außenstellen Rampe und Banzkow bieten die Mitarbeiter des Amtes Crivitz Anlaufstellen in vier Dörfern

svz.de von
erstellt am 26.Jan.2017 | 11:45 Uhr

Drucker, Scanner, Unterschriften-Pad, EC-Karten-Lesegerät, Laptop: Stefan Krüger ist bestens vorbereitet für die Anliegen, die an diesem Nachmittag noch kommen werden. Bereits kurz vor 14 Uhr ist es soweit: Der erste Bürger steht vor der Tür – genauer gesagt im Mehrzweckraum der Leezener Sporthalle. Der Brahlstorfer Paul Bade setzt sich Krüger, Sachbearbeiter des Amtes Crivitz, gegenüber. Es geht um seinen Reisepass. Den muss er neu beantragen, weil der alte verloren gegangen ist. Für Stefan Krüger kein Problem, er hat in seinem mobilen Bürgerbüro alles dabei, was er für die Bearbeitung braucht.

Unter dem Stichwort „Bürgerkoffer“ ist er derzeit gemeinsam mit einer Kollegin in Banzkow, Leezen, Retgendorf und Prestin unterwegs. An den vier Standorten gibt es feste Zeiten und Daten, zu denen die Bürger mit ihren Anliegen vorbeischauen können (siehe Infokasten). Hintergrund der Wanderschaft ist der Zusammenschluss der Ämter Crivitz, Ostufer Schweriner See und Banzkow, der Umzug in das Amt Crivitz und die damit verbundene Schließung der Außenstellen Rampe und Banzkow. Damit der Weg zum Amt nicht zu weit wird, kommen die Ansprechpartner aus der Verwaltung mit dem Bürgerkoffer in Form von allen notwendigen Geräten in den Ort.

„Die Arbeit ist abwechslungsreich, die Leute nehmen das Angebot gut an“, sagt Krüger. Auch Christina Hensel, die gerade ihre Adresse wegen der Umstellung der Postleitzahlen in Görslow (SVZ berichtete) ändern lässt, bewertet das Angebot als „praktisch, weil ich nicht extra nach Crivitz fahren muss“.

In seinem mobilen Bürgerbüro kann Krüger zwar nicht allen Anliegen nachkommen, aber folgende Leistungen deckt er ab: Meldeangelegenheiten, Ausstellen von Mel-de-, Aufenthalts-, Lebens- und Haushaltsbescheinigungen, Beantragung und Abholung von Personaldokumenten, Beantragung von Führungszeugnissen, Fischereiangelegenheiten, amtliche Beglaubigungen, allgemeine Bürgerberatung und die Ausgabe von Gelben Säcken.

Die Sprechzeiten im Überblick

Das mobile Bürgerbüro  steht in Banzkow (Verwaltungsgebäude, Schulsteig 4), Retgendorf (Gemeindezentrum , Seestraße 3c), Leezen (Mehrzweckraum der Sporthalle, Schloßstraße 4) und  Prestin (Gemeindezentrum Bülow, Dorfstraße 10) zu folgenden Zeiten zur Verfügung: 

1. Februar: Prestin; 9 bis 12 Uhr, 13 bis 16 Uhr
7. Februar: Banzkow; 9 bis 12 Uhr, 13 bis 17 Uhr
14. Februar: Retgendorf; 9 bis 12 Uhr
14. Februar: Leezen; 14 bis 17 Uhr
21. Februar: Banzkow; 9 bis 12 Uhr, 13 bis 17 Uhr
28. Februar: Retgendorf; 9 bis 12 Uhr
28. Februar: Leezen; 14 bis 17 Uhr
7. März: Banzkow; 9 bis 12 Uhr, 13 bis 17 Uhr
14. März: Retgendorf; 9 bis 12 Uhr
14. März: Leezen; 14 bis 17 Uhr
21.März: Banzkow; 9 bis 12 Uhr, 13 bis 17 Uhr
28. März: Retgendorf; 9 bis 12 Uhr
28. März: Leezen, 14 bis 17 Uhr

Weitere Informationen gibt es unter www.amt-crivitz.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen