zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

20. November 2017 | 13:06 Uhr

Abschied von Lankow : Ein letztes Mal baden

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Die Schwimmhalle in Lankow schließt. Heute kann ein letztes Mal von 10 bis 18 Uhr gebadet werden.

svz.de von
erstellt am 25.Jan.2015 | 09:00 Uhr

Die alte Schwimmhalle in Lankow soll mit einer kleinen Abschiedsfeier schließen. An diesem Sonntag können dort von 10 bis 18 Uhr die Schweriner zum letzten Mal baden und saunieren gehen. Geplant sind auch Führungen hinter die Kulissen des Schwimmhallenbetriebs – in die Technikräume. Wasserspielzeug steht kostenlos zur Verfügung. Die Eintrittspreise für zwei Stunden betragen 1 Euro (Schwimmhalle) bzw. 3 Euro (Sauna). Für das leibliche Wohl wird vor der Halle gesorgt.

Mit einer Eröffnungsparty und Schnupperangeboten bis zum Ende der Winterferien geht dann am 29. Januar die neue Schwimmhalle „Großer Dreesch“ in Betrieb. Als erstes werden bei der Premiere um 10 Uhr Schüler der 4. Klasse der John-Brinckman-Schule das Schwimmbecken erobern. Um 16 Uhr öffnet die neue Halle dann für das Bevölkerungsschwimmen. Bis 18 Uhr ist für die Kinder ein Wasserkrake zum Herumtoben aufgebaut und es kann kostenlos Wasserspielzeug ausgeliehen werden. Anschließend steht die Halle bis 21 Uhr ganz den Schwimmern zur Verfügung.

Zum Kennenlernen bietet die neue Schwimmhalle bis einschließlich 15. Februar ein Schnupperangebot mit Eintrittspreisen von 2 Euro für Erwachsene, 1 Euro für Kinder und 4 Euro für Familien für je zwei Stunden Nutzung. Außerdem steht die Halle bis zum Ende der Winterferien ausschließlich für das Bevölkerungsschwimmen zur Verfügung: werktags von 10 bis 21 Uhr und am Wochenende von 10 bis 18 Uhr.


 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen