Schwerin : Ein Holzpferd zum Einstieg

Die Kinder freuten sich über das neue Spielgerät. Pferde stehen seit dem Film „Bibi und Tina“ vor allem bei den Mädchen hoch im Kurs, sagt Kita-Leiterin Catharin Machart.
Die Kinder freuten sich über das neue Spielgerät. Pferde stehen seit dem Film „Bibi und Tina“ vor allem bei den Mädchen hoch im Kurs, sagt Kita-Leiterin Catharin Machart.

Förderkreis für das Landesgestüt Redefin beschenkte Kita Kirschblüte

von
16. Mai 2018, 12:00 Uhr

Wie oft kommen Stadtkinder in Kontakt mit Pferden? Viel zu selten, findet der Förderkreis für das Landesgestüt Redefin und verschenkt deshalb Holzpferde an Kindertagesstätten in der Region. In Redefin selbst steht schon eins, in Rostock ebenfalls und seit gestern auch in der Schweriner Kita Kirschblüte in der Weststadt. Auf dem Pferd können bis zu drei Kinder gleichzeitig „reiten“, alle können es aber striegeln, streicheln, den Schweif bürsten und die Hufe auskratzen. Denn in einem kleinen Koffer hat der Förderkreis alle wichtigen Werkzeuge mitgeliefert, die es braucht, um ein Holzpferd glücklich zu machen. „Und wenn ihr daran Spaß habt, dann nervt ihr eure Eltern zu Hause so lange, bis sie euch ein echtes Pony kaufen oder eine Reitbeteiligung“, sagte Klaus Parr, Vorsitzender des Förderkreises, lachend bei der Übergabe. Der Verein, der deutschlandweit mehr als 500 Mitglieder zählt, macht sich für den Erhalt des „Kulturgutes Pferd“ in Mecklenburg-Vorpommern stark. Dieses Tier gehöre zum Land ebenso wie das Redefiner Gestüt. Dort unterstützt der Verein die Pflege und Sanierung der baulichen Anlagen, die Pferdezucht und den Pferdesport vor allem für die Jugend. „Kinder, die mit Pferden aufwachsen, sind stabil, begeisterungsfähig und haben hohes Verantwortungsgefühl.“ Da ist sich Klaus Parr, der im Hauptberuf übrigens Landwirt ist, ganz sicher.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen