Es war einmal in Schwerin : Ein Eis und Musik aus der Box

Die Schauburg hat 1995 den Kinobetrieb eingestellt.
Die Schauburg hat 1995 den Kinobetrieb eingestellt.

Leserin Birgit Lampe erinnert sich an leckere Sachen in ihrer Kinderzeit

von
20. Februar 2020, 09:00 Uhr

Es war einmal – unter diesem Motto haben wir unsere Leser gebeten, uns ihre schönsten Erinnerungen an das mitzuteilen, was aus dem Schweriner Stadtbild verschwunden ist. Auch Birgit Lampe hat sich gemeldet.

„Ich kann mich sehr gut an die Eisdiele in der Puschkinstraße sowie an den daneben liegenden Schreibwarenladen erinnern. In der Eisdiele habe ich als Kind sehr oft einen Eisbecher geschleckert und dazu Musik aus der Musikbox gehört. Das war immer etwas ganz besonderes für mich“, schreibt sie uns. „Ganz oft war ich auch in den Kinos in der Mecklenburgstraße sowie am „Leninplatz.“ Die alte Schauburg in der Fußgängerzone wurde bereits 1995 geschlossen, ist aber noch zu sehen.

Aktion: Es war einmal...

Ein Kinoabend in der Schauburg. Tanzen im „Resi“, Kaffeetrinken im Jagdhaus Schelfwerder – was vermissen Sie, liebe Leser? Und welche Erinnerungen verbinden Sie mit Geschäften, Häusern, Gaststätten, die längst aus dem Stadtbild verschwunden sind? Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail unter schwerin@svz.de oder an die SVZ-Stadtredaktion, Gutenberg Straße 1, 19061 Schwerin.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen