zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

17. Dezember 2017 | 07:30 Uhr

Freiwilliger Einsatz : Ehrenamtsmesse kehrt zurück

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Nach 2014 am Sonnabend erstmals wieder großer Markt des freiwilligen Engagements im Gymnasium Fridericianum

svz.de von
erstellt am 09.Feb.2016 | 08:00 Uhr

Ohne ehrenamtliches Engagement geht gar nichts. Wir könnten vieles in unserer Gesellschaft nicht erleben und aufrechterhalten, wenn nicht Millionen Menschen bereit wären, auf allen Gebieten ehrenamtliche Dienste zu verrichten. Auch in Mecklenburg-Vorpommern gibt es zahlreiche Vereine und Institutionen, in denen Ehrenamtliche aktiv sind. Doch wo und wie können sich Interessierte einbringen? Die beste Möglichkeit, sich zu informieren, sind die Ehrenamtsmessen, die das DRK im Land organisiert. Nach einem Jahr Pause kehrt die Schau der Möglichkeiten an diesem Sonnabend zurück an ihren Ursprungsort – das Gymnasium Fridericianum. Die Schweriner Messe, die um 10.30 Uhr beginnt, ist Auftakt für weitere fünf im Land. Ministerpräsident Erwin Sellering hat die Schirmherrschaft übernommen und wird gemeinsam mit Sozialministerin Birgit Hesse sich im Fridericianum selbst von der Vielfalt des Ehrenamtes überzeugen.

Die landesweit sechs Ehrenamtsmessen stehen unter dem Motto „sich engagieren – etwas bewegen“. Die regionalen Messen sind so gestaltet, dass zu den Themen Soziales, Gesundheit, Kultur, Rettungswesen, Natur, Umwelt, Technik, Eine Welt, Sport und lebenslanges Lernen Aussteller ihre Arbeitsbereiche vorstellen.

Die Angebotsvielfalt reicht von Theater- und Folkloregruppen, über Sanitäts- und Rettungsdienste, bis hin zu Naturschutz- und Umweltschutzorganisationen. Aber auch Eine-Welt-Läden und Sportvereine suchen aktive ehrenamtliche Mitstreiter. Vielfältige Betätigungsfelder bietet auch der soziale Bereich. Ob im Einsatz für die Behindertenhilfe, die Altenhilfe, die Selbsthilfe, den Hospizdienst oder die Telefonseelsorge, überall ist ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement gefragt. Die Ehrenamtsmessen in Mecklenburg-Vorpommern bieten einen Überblick über die vielfältigen Mitmachmöglichkeiten.

„Wir haben dank der Ehrenamtsmesse neue Mitstreiter bekommen“, erinnert sich beispielsweise Ute Greve vom Zentrum Demenz. Die Leiterin der Hilfseinrichtung, die Demenzerkrankte und ihre Angehörigen mit Informationen und der Vermittlungen von Hilfen und Betreuungsdiensten unterstützt, sucht ständig neue Mitstreiter. Der nächste Kurs zur Schulung Ehrenamtlicher findet am 19./20. Februar statt. Klar, dass Ute Greve und ihr Team vorher am Sonnabend auf der Ehrenamtsmesse im Fridericianum dabei sein werden.

Das Rote Kreuz koordiniert die Ehrenamtsmessen in Mecklenburg-Vorpommern. Im Zeitraum von 2008 bis 2015 sind insgesamt 50 Messen mit 2282 Ausstellern und mehr als 50 000 Besuchern durchgeführt worden. In diesem Jahr finden die Messen zum neunten Mal statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen