zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

14. Dezember 2017 | 05:34 Uhr

Ehefrau erdrosselt

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Gägelower Unternehmer in Haft / Rostockerin stirbt nach neun Messerstichen

von
erstellt am 29.Apr.2014 | 15:26 Uhr

Zu den beiden Tötungsverbrechen in Gägelow bei Wismar und im Rostocker Stadtteil Lütten Klein wurden gestern Einzelheiten bekannt. Die Schweriner Staatsanwaltschaft teilte mit, dass der Gägelower Unternehmer Frank L. seine 50-jährige Ehefrau Kathrin L. erdrosselt habe, bevor er sie in der gemeinsamen Wohnung eine Treppe herunterstieß. Das habe die Obduktion der Leiche ergeben. Das Schweriner Amtsgericht erließ Haftbefehl gegen den 52-Jährigen wegen Mordverdachts. Motiv: Eifersucht. „Der nicht vorbestrafte Beschuldigte hatte sich unmittelbar nach der Tat am Montagmorgen bei der Polizei in Wismar gestellt und bekundet, seine Ehefrau die Treppe hinuntergestoßen zu haben“, sagte Oberstaatsanwalt Stefan Urbanek.

Die 23-jährige Frau, die am Sonntag in Rostock vermutlich von ihrem Ex-Freund getötet wurde, ist an neun tiefen Stichwunden in Hals und Oberkörper verblutet, teilte die Rostocker Staatsanwaltschaft mit. Der beschuldigte 29-Jährige befindet sich in Waldeck in Untersuchnungshaft.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen