zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

24. Oktober 2017 | 11:49 Uhr

Dudelsack-Spieler pfeifen Festival an

vom

svz.de von
erstellt am 06.Sep.2013 | 08:25 Uhr

Muess | Zum Auftakt erklangen Dudelsäcke. Das Pipenbock-Orchester mit Musikanten aus ganz Deutschland eröffnete gestern Abend im Mueßer Freilichtmuseum den Konzertreigen des ersten "Windros Folkfestivals & Camp" - gemeinsam auf der Bühne mit der Schulband des Crivitze r Gymnasiums. Rund 300 Gäste lauschten der Musik. Auch Steffen Schult aus Peckatel ließ sich das Spektakel nicht entgehen. "Mein Sohn spielt in der Schulband mit", erklärte er. Am späteren Abend gab es dann noch eine große Party zum zehnten Geburtstag der norddeutschen Band "Malbrook". Nebe n "Malbrook" waren auch die Band "Njorek" (Tschechien), das Ensemble "Trio Mio" (Schweden/Dä nemark) und das Duo "Haertel & Wascher" (Österreich) zu hören.

Aus allen Himmelsrichtungen kommen die Künstler, die beim Windros-Premierenfestival mitmachen. Ins ge samt rund 50 Musike r aus Deutschland, Schweden, Dänemark, Schottland, Estland, Tschechien und Österreich nehmen an der ambitionierten Ver an staltung in Schwerin teil. Zusammen wollen sie die traditionelle Musik ihrer Länder neu entdecken, alte Stücke modern in ter pretieren. Die musikalische Bildung von jungen Menschen zu fördern, sei darüber hinaus ein weiteres Ziel des "Windros Folkfestival & Camp", betonte Ralf Gehler vom Orga nisa ti onsteam. So gab etwa die Berliner Harfenistin Merit Zloch bei einem Workshop ihre Geheimnisse an interessierte junge Leute weiter (wir berichteten). "Ich möchte den Kursteilnehmern unter anderem zeigen, wie man Spannung auf der Harfe erzeug t", sagte Zloch. Organi sator Gehler erhofft sich vom erste n Windros-Festival eine Initial zün dung, denkt bereits über eine Wieder auflage im kommenden Jahr nach.

Überall auf den Bühnen im Freilicht museum wird am heutigen Sonnabend musiziert - ob in der Schulscheune, am Sägegatter oder auf der Hufe. Los geht es um 14 Uhr. Mit dabei sind unter anderem "Phønix" (Dänemark), "Silver Sepp" (Estland) sowie das Festival-Projekt "Violin in Fusio n" um die Geiger Vivie n Zeller (Deutschland) und Hermann Hae rtel (Österreich). Nach den Konzerten können die Gäste im Feriendorf Mueß weiterfeiern. Am Sonntag vormittag entfüh rt dann eine Matinee im Freilichtmuseum noch einmal in die sa genhafte Vielfalt der Volksmusiken Europa s.

Präsentiert wird das "Windros Folkfestival & Camp" von der Schweriner Volkszeitung. Weiterer Medienpartner ist Deutschlandradio Kultur.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen