zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

26. September 2017 | 20:24 Uhr

Big Party : Dreescher Stadtteile feiern Sommerfest

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Erstes gemeinsames Fest vom Großen Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz bietet zahlreiche Mitmach-Angebote an den drei Aktionstagen vom 20. bis 22. Juni.

von
erstellt am 10.Mai.2014 | 12:00 Uhr

Drei Stadtteile, drei Tage – unter dieser Idee stehen die zahlreichen Aktionen für das Mittsommerfest auf dem Dreesch, das zahlreiche Organisatoren unter Federführung von Falk Schettler und des Stadtteilbüros am Berliner Platz derzeit auf die Beine stellen.

„Es soll ein Volksfest werden“, sagt Falk Schettler. „Schausteller, Kunstaktionen, Straßenmusik und auch das traditionelle Stadtteilfest am Fernsehturm – ein Dutzend Attraktionen für alle Schweriner und Gäste sowohl in den drei Stadtteilen Großer Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz, als auch in den angrenzenden Stadtteilen.“ So werde es eine Aktionsmeile geben, die das Mueßer Holz, Zippendorf und Mueß miteinander verbindet: Bauspielplatz, Naturschutzstation, Kinningshus und das Freilichtmuseum gestalten zusammen ein Kinderprogramm.

Auch der Sport kommt nicht zu kurz, verspricht Schettler. Das russische Spiel „Gorodki“ hat in seiner Heimat eine jahrhundertealte Tradition. Zum ersten Mal aber wird dieses Mannschaftsspiel um den „Dreescher Pokal“ gespielt. Der Verein Kuljugin ruft alle Sportbegeisterten der Landeshauptstadt auf, Gorodki-Mannschaften zu bilden, die dann beim Stadtteil-Turnier auf dem Mittsommer-Fest gegeneinander antreten.

Geplant sind außerdem Straßenmusik, das Staatstheater „auf der Straße“, diverse Kunstaktionen, ein Grillfest, Zimmerkonzerte, Musterwohnungen im Antikstyle, Markttreiben, Mittsommerfeuer, Lichtinstallationen und vieles mehr.


Junge Bands erobern die Bühne


Die SWG und der DRK-Freizeittreff „bus stop“ unterstützen das erste Bandfest in Schwerin, bei dem junge Bands ein echtes Coaching durch erfahrene Ton-Ingenieure erhalten. Die Bands feilen in Workshops an ihren Sounds und präsentieren sich zum Mittsommerfest im „bus stop“ am 21. Juni unter Profi-Bedingungen. Die SWG stellt außerdem einen Abrissblock in Neu Zippendorf zur Verfügung, in dem die Nachwuchsmusiker vor der Veranstaltung ordentlich proben können – kostenfrei. „Bis zum Monatsende sollte ein Demo-Band an uns geschickt werden“, sagt Falk Schettler. Die Adresse: Stadtteilbüro Neu Zippendorf, Kennwort: Spiel! Dich! Schön!, Rostocker Straße 5, 19063 Schwerin, E-Mail info@mittsommer-fest.de, Telefon 0385-3041348.

Überhaupt spielt Musik eine große Rolle beim Mittsommer-Fest. Das Konservatorium, die Musik- und Kunstschule Ataraxia, die Schule der Künste und ein Bläserensemble des Goethe-Gymnasiums werden musikalisch für gute Stimmung sorgen.

Das Mittsommer-Fest ist als „offenes Fest“ geplant. Das bedeutet, dass alle Vereine, Unternehmen und auch einzelne Bürger eingeladen sind, sich zu beteiligen und sich zu präsentieren.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen