Tag des offenen DEnkmals : Dorfkirche braucht frische Farbe

In Kladow angekommen: Norbert Wolfram engagiert sich im Förderkreis für die Dorfkirche. Wichtigstes Projekt ist die  Restaurierung der Ausmalung. An der Decke ist das bereits 1999/2000 geschehen.
In Kladow angekommen: Norbert Wolfram engagiert sich im Förderkreis für die Dorfkirche. Wichtigstes Projekt ist die Restaurierung der Ausmalung. An der Decke ist das bereits 1999/2000 geschehen.

Norbert Wolfram steht an der Spitze des Kladower Förderkreises für das Kleinod und öffnet am Sonntag die Türen

svz.de von
11. September 2014, 23:43 Uhr

Es ist ein „Universalthema“ und dennoch passt es haargenau auf die Situation der Kladower Kirche: Farbe ist das übergreifende Motto für den Tag des offenen Denkmals 2014. Und die vergilbten Innenwände des Kleinodes an der Warnow benötigen dringend einen frischen Anstrich. „Das ist zwar ein Zufall, aber der kommt uns gelegen“, freut sich Norbert Wolfram. Der 46-Jährige steht an der Spitze des vor gut einem Jahr gegründeten Förderkreises für diese kleine Dorfkirche. Gemeinsam mit Mitstreitern wird Wolfram am Sonntag die Kladower Kirchentür zwischen 11 und 18 Uhr offen halten. Der Förster in der Landesverwaltung wird Interessenten gern einiges über die Kirche erzählen, deren älteste Teile aus dem 14. Jahrhundert stammen.

Mehr Informationen lesen Sie in Ihrer SVZ oder im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen