zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

21. Oktober 2017 | 18:06 Uhr

Othello in Schwerin : Domhof gehört Shakespeare

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Am 21. Mai betritt Othello die Sommerbühne und eröffnet die Open-air-Saison des Staatstheaters

von
erstellt am 15.Mai.2016 | 09:00 Uhr

Schon wieder Shakespeare im Dominnenhof? „Wir erinnern in seinem 400. Todesjahr an den genialen Dichter“, sagt Dramaturgin Julia Kurrek. „Und mal ganz abgesehen davon: Shakespeare geht immer“, sagt die Theatermacherin lachend. Ausgewählt hat Regisseur Ralph Reichel für das Sommerschauspiel unter freiem Himmel im Schatten des Domes den Klassiker „Othello“. Das Drama um Ehrgeiz und Rache, Lügen und Selbstzweifel, Liebe und Tod berührt Themen, die ewig aktuell sind. „Wir machen aber keine fünfeinhalb Stunden Shakespeare, sondern bringen ein spannendes Geschichte zeitgemäß auf die Bühne“, erklärt Kurrek.

Schon beim ersten Blick in die atmosphärische Freiluftspielstätte wächst die Erwartung auf Reichels Inszenierung, die sich durch die Gestaltung des szenischen Raumes erheblich von Christoph Bornmüllers „Romeo und Julia“ des Vorjahres unterscheidet: Es gibt eine Bühne, die Zuschauer sitzen auf fest installierten Traversen und auch John Carlsons Band hat ein eigenes Podest.

Gespielt wird allerdings nicht nur auf der Bühne, der Dominnenhof biete sich durch sein Flair einfach an, generell als Kulisse einbezogen zu werden, sagt die Dramaturgin.

Die Bühne und auch die Kostüme hat Charlotte C. Buchardt konzipiert. Sie verleiht mit ihrer großen astronomisch-astrologischen Uhr Othellos Gedanken, Träumen und Selbstzweifeln sichtbare Gestalt. Sonne, Mond und Sterne rücken ins Geschehen.

Regisseur Ralph Reichel hat für seine vorerst letzte Regiearbeit am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerins Schauspiel-Elite zur Verfügung. Amadeus Köhli spielt den Othello, Jochen Fahr den Jago, Caroline Wybranietz die Desdemona und Josefin Ristau die Emilia. Insgesamt sind sieben Schauspieler des Ensembles, zwei Statisten sowie Musikgenie John Carlson mit seiner Band dabei. Die übernehmen nicht nur die musikalische Untermalung, sondern spielen auch diverse Songs, die die Dramatik unterstreichen.

Premiere hat William Shakespeares Tragödie „Othello“ am Freitag, dem 21. Mai, um 21 Uhr im Dominnenhof. Bis zum 3. Juli folgen dann 18 weitere Vorstellungen unter freiem Himmel. Es stehen jeweils 250 Plätze zur Verfügung. Der Zugang erfolgt vom Domwinkel aus. Karten gibt es an der Theaterkasse unter Telefon 0385/53 00 123.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen