Zachun : Die Ruhe vor dem großen Auftritt

Das Lampenfieber bei den Mädels und ihrer Trainerin von „Dance Squad Zachun“ ist groß. Sie hoffen heute auf einen Sieg beim Contest.
Das Lampenfieber bei den Mädels und ihrer Trainerin von „Dance Squad Zachun“ ist groß. Sie hoffen heute auf einen Sieg beim Contest.

Team vom SV Traktor Zachun startet heute vor prominenter Jury beim Tanzwettbewerb der DAK-Gesundheit in Rövershagen

23-11367842_23-66107387_1416392026.JPG von
16. Juni 2018, 05:00 Uhr

Lampenfieber gratis: Heute Mittag, 13 Uhr, wird es ernst für die sechs Mädels der Tanzgruppe „Dance Squad Zachun“. Sie hatten sich kürzlich mit der Bewerbung zum Dance Contest für Kinder und Jugendliche im Alter ab sieben Jahren mit prominenter Jury unter dem Motto „Beweg Dein Leben“ beworben, überzeugt und werden am heutigen Sonnabend in Rövershagen bei Rostock auf der Bühne im Finale stehen.

„Wir tanzen alles, von Hip-Hop bis Modern Dance“, erzählt Choreografin Carolin von Sperl. Für die 18-Jährige ist der Tanz eine große Leidenschaft. „Inspirationen suche ich im Fernsehen, Internet oder bei Auftritten anderer Teams“, verrät die junge Frau, die auch eine kleine Mädchentruppe von Erst- bis Viertklässlern trainiert. Ihre Mutter, Karen von Sperl, hat die Squad-Zachun-Dancer vor zwölf Jahren aus der Taufe gehoben, um Kinder regelmäßig zu bewegen. „Beim Contest werden wir einen leicht militärischen Tanzmix präsentieren und hoffen, damit zu gewinnen“, erklärt die 47-Jährige, deren Wiege einst in Neu Zachun stand.

„Ich drücke dem Team aus unserer Region natürlich besonders die Daumen“, sagt Kathrin Lamprecht von der DAK-Gesundheit, die den Wettstreit zum achten Mal initiierte. In diesem Jahr erstmals bundesweit. Mit großem Erfolg: „Das belegt nicht nur die Zahl von bislang mehr als 4800 Tanzteams mit fast 20 000 Aktiven“, so Kathrin Lamprecht. Beim Online-Voting unterstützten in den vergangenen Wochen in diesem Jahr rund 67 000 Fans ihre favorisierte Gruppe.

„Tanzen ist gesunde Bewegung und das hilft beim Gesundbleiben. Das unterstützen wir natürlich gerne. Außerdem holen wir so junge Leute vom Smartphone und von der Couch weg“, so Kathrin Lamprecht weiter. Drei Alterskategorien und zwei Leistungsgruppen garantierten auch im Finale Chancengleichheit, so die 47-Jährige. Auf Tänze mit Power steht Lea Schefe aus Alt Zachun. „Ich bin seit 2017 dabei, es macht Spaß und ist cool“, erzählt die 13-Jährige, die eine siebte Klasse besucht. Ähnlich geht es auch Marie Sophie Berndt aus Alt Zachun. „Ich habe in der dritten Klasse ein Probetanzen gemacht und bin dabeigeblieben, weil es mir einfach einen Riesenspaß macht“, so die 14-Jährige, die wie all die anderen in der Truppe hofft, heute auf dem Siegertreppchen zu landen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen