zur Navigation springen

Stallpflicht gelockert : Die meisten Hühner dürfen wieder ins Freie

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

In Risikogebieten bleibt die Stallpflicht noch bestehen – so auch am Schweriner See und in der Landeshauptstadt

von
erstellt am 10.Mär.2017 | 23:57 Uhr

Darauf haben Federviehhalter in Westmecklenburg gewartet: Die seit vier Monaten herrschende Stallpflicht wird gelockert: Hühner, Enten Gänse dürfen wieder ins Freie, wenn der Stall außerhalb eines ausgewiesenen Risikogebietes für die Vogelgrippe steht. Ausgenommen von der Erleichterung sind aber auch Großbetriebe. Die Landkreise haben sich zu diesem Schritt entschlossen, weil die Einzelanträge auf Befreiung von der Stallpflicht, die seit dieser Woche gestellt werden dürfen, nicht bewältigt werden können. Nordwestmecklenburg setzte die Lockerung der Stallpflicht schon gestern in Kraft, für den Landkreis Ludwigslust-Parchim gilt diese von heute an. Zu den Risikogebieten zählen Rastplätze für Zugvögel und Gebiete, in denen es Fälle von Vogelgrippe gab. Das gesamte Territorium der Landeshauptstadt ist Risikogebiet, auch Dörfer am Schweriner See gehören dazu. Dort bliebt es bei der Stallpflicht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen