Schwerin : Die geheime Kraft der Kräuter

von
20. Juli 2019, 05:00 Uhr

Die einen beißen in die Nase, die anderen verströmen magischen Wohlgeruch: Kräuter gibt es viele, aber sind sie auch bekannt? Auf einer Wanderung mit Anne-Katrin Schmiedehaus durch den Kräutergarten des Freilichtmuseums erfahren Teilnehmer am morgigen Sonntag von 11 bis 13 Uhr alles über die geheimen Kräfte der Kräuter. Sie vermittelt Wissenswertes und Mystisches über die Kraft der Blüten, Blätter und Wurzeln, über Vitamine und die kleine Hausapotheke der Natur. Anne-Katrin Schmiedehaus-Engel führt eine Naturheilpraxis und eine Kräuterschule. Nebenbei pflegt sie den Kräutergarten des Freilichtmuseums in Schwerin-Mueß und gestaltet Führungen über die Wiesen des Museumsgeländes. Auf dem Rundgang schaut sie am Kräuterbeet und im Dorfschullehrergarten vorbei. Dort können einheimische Heil- und Wildkräuter entdeckt und probiert werden. Je nach Saison und Wetter wartet ein individuelles Wildkräutererlebnis. Die Tour am Sonntag heißt Blütenzauber. Informationen unter Telefon 0173/7510515.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen