Schwerin : Die Frontmen rockten den Speicher

23-67358442_23-118533176_1581430885.JPG von 24. Februar 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Begeisterten das Publikum mit neuen und alten Hits: Peter Howarth, Pete Lincoln und Mick Wilson (v.l.n.r.).
Begeisterten das Publikum mit neuen und alten Hits: Peter Howarth, Pete Lincoln und Mick Wilson (v.l.).

Bereits der zweite Auftritt der Altmeister im Schweriner Klub

Langjährige Fans drängten sich mit Neugierigen, die die Frontmen noch nie gehört hatten, im Speicher. 80 Sitzplätze und 120 Stehplätze konnte Speicher-Manager Dieter Manthey bei dem Akustik-Konzert anbieten. Die Karten für das Akustik-Konzert der Briten waren bereits Anfang Dezember ausverkauft. Peter Howarth, Mick Wilson und Pete Lincoln waren zum zw...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite