Stralendorf : Der Weg zum schnellen Netz

Informierten über das schnelle Internet: Wemag-Mitarbeiter Arne Dobbertin und Tobias Struck (r.).
Informierten über das schnelle Internet: Wemag-Mitarbeiter Arne Dobbertin und Tobias Struck (r.).

Wemag informiert Stralendorfer über Breitbandausbau, Tarife und klärt Fragen

von
21. Januar 2018, 08:00 Uhr

Die weißen Flecken im Land sollen weniger werden, sprich der Ausbau für das schnelle Internet soll vorangetrieben werden. Dafür gibt es Förderung von Bund und Land. Die Wemacom hat vom Landkreis Ludwigslust-Parchim den Zuschlag für den Breitbandausbau in drei Gebieten erhalten: für Zarrentin, Wittenburg und Stralendorf, die Sternberger Seenlandschaft sowie den Raum Eldenburg, Lübz und Plau am See. Insgesamt stehen knapp 60 Millionen Euro Fördermittel aus Bund und Land für diese drei Breitbandregionen im Landkreis zur Verfügung“, sagte Landrat Rolf Christiansen (SVZ berichtete).

In Stralendorf fand am Donnerstagabend eine Informationsveranstaltung für den Ortsbereich statt. Fünf Mitarbeiter der Wemag waren vor Ort um in zwei Durchläufen zahlreichen Anwohnern den Breitbandausbau erklärten und Fragen rund um Verträge und Tarife. So will die Wemag bis zum Frühjahr 2019 das Netz mit Datenraten von mindestens 50 Megabit pro Sekunde ausgebaut und Anschlüsse verlegt haben. Bis zu 15 Meter ab Grundstücksgrenze ist der Glasfaseranschluss kostenfrei, danach zählt der Eigentümer. „Mieter müssen sich an den jeweiligen Vermieter wenden“, informiert Tobias Struck von der Wemag AG. Einige Leser monierten im Vorfeld, dass die gefühlt hohen Kosten für den Anschluss. Dazu Struck: „Die Preise sind vergleichbar mit anderen Anbietern und nicht übermäßig berechnet.“

Insgesamt fließen mehr als 832 Millionen Euro Bundesmittel nach Mecklenburg-Vorpommern und rund eine halbe Milliarde Euro Landesmittel, um den Breitbandausbau zu fördern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen