Schwerin : Der Hofstaat trotzt dem Wetter

svz+ Logo
Schönheitsideal im Wandel Dunkle Haare, helle Haut und bloß nicht schwitzen Mittel gegen graue Haare gab es schon zu Großherzogs Zeiten – das berichtete Christina Fritsche im Wilhelmszimmer. Dort erfuhr man auch, dass Frauen, die zur Jahrhundertwende öffentlich Rad fuhren, gerne mal von Passanten mit Steinen beworfen wurden. Anstrengungen, Sport oder sogar Schwitzen ziemte sich nämlich nicht für die Damenwelt. Lieber gesehen wurde es, wenn die Frauen sanftmütig und blässlich waren. Durch die Haut schimmernde Adern wurden mit blauer Kreide sogar noch betont.
4 von 4
Schönheitsideal im Wandel Dunkle Haare, helle Haut und bloß nicht schwitzen Mittel gegen graue Haare gab es schon zu Großherzogs Zeiten – das berichtete Christina Fritsche im Wilhelmszimmer. Dort erfuhr man auch, dass Frauen, die zur Jahrhundertwende öffentlich Rad fuhren, gerne mal von Passanten mit Steinen beworfen wurden. Anstrengungen, Sport oder sogar Schwitzen ziemte sich nämlich nicht für die Damenwelt. Lieber gesehen wurde es, wenn die Frauen sanftmütig und blässlich waren. Durch die Haut schimmernde Adern wurden mit blauer Kreide sogar noch betont.

Angekündigter Regen und Sturm ließ weniger Besucher zum Umzug und zum Schlossfest kommen – die hatten aber viel Spaß

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-17638254_23-66108082_1416392554.JPG von
16. Juni 2019, 20:00 Uhr

Es war gar nicht so sehr der Wetter-Gott, sondern vor allem die Wetter-Propheten, die dem prächtigen Festumzug sehr wenig Zuschauer bescherten: Großherzog Friedrich Franz II., alias Mathias Schott, und s...

Es rwa gra icnth os resh edr W,oeterGtt-t odernns orv lelma ide hn,teetp-oWrPeter edi mde hpäcrgeint zmtsgeuFu rehs nwgie earZcuuhs rte:cneebhs ozgßhreGro rdFiriehc rnaFz I.,I salai thiMaas Scohtt, udn iesn eeflogG, loas itdMelgire nud nFdreue eds ossSelhesncrv,i trtateens ma nonanbSde imanäglpß udn cpültnekihr als mnchae hnBa zu mirhe Wge cdrhu ied nnseaIttdn uzm Shlocss. enulkaurDeg nekloW, nreonD dun Renpnfgeoter ltgeeinbtee i,se cdho dsa eoedtgrnha wetnUetr mti erhcwmes murSt bileb s.ua csegtohissSl nänmectePehrn lütepchsf rzeebth ni nie eRe,gepnca nerade elemnrTihe theznsütc ehri wuangdenfei eerildK imt euntnb cie.nrhSm ener„sU emsüKot idns asu odnnmeer St,efno“f vreietr nCrisathi Fshi.ertc Die„ thlnae oshnc igseeni usa.“ eiD emagileeh inreLerh tiesr ties nerJha asu omR bie Prmhiac n,a um am fhSseclosst hlntzenueemi nud bdeai auch das ubklPmui uz teentuhnar.l rIh tllsoe beuasl dlKei thate ügbsenir ihr Snoh ceirgen,tdshe der vno Hasu sau Hmcetaruh tsi udn tslbes mit kFcar udn ryilnZed ni ecnSwrhi lätg.nze oS live iestgrgBeune und gmenatnEeg frsü nslelebcsmSoshe nud ned telbrneaetgWar weschnün icsh rteevinerWbeel dnu chau die iokPtli ovn noch hrem rBgnüe.r

rudnteeH r,cseuehB die cinth auf ierh pWpt-ertAes hrgeöt an,thet enielß cihs am abodnneSn uravenebrz onv den senenrdönuchw üemoKtns udn end eannnsedpn sehGcenhtic aus edr ht,ciGschee ide dei ridgetilMe eds vcsshresneoSli rfü sei ebreevotirt tntea.h Da gign es um ettetkiE ebi f,Ho um ide toualesl crcaeehprF,häs behirtcet duwren eawrh Fälle asu mde actslmafHrmhaol udn se gab jede gMeen .kMuis Im lfinesochShsonn gans erd TKr-rdho-eonöhCoerr dun petlies sda L.eidleiotonpahsrcresez nI edr oikcrehSlssch zrtnkotieree ads oCmlgleiu scmu,miu vro edn auMrne hane der cDerüerhbk bag ads crehiMekslgbunce ocrgrethlDeserorhe enis .Besets Zru sintInscoiluhlao-Slm acnh tnonugegaSnnnre raw sad Wreett nand lhdncie eredwi iguherr – dun es namek wie hoerftf ehsr ileve titsegereeb te.äGs

zur Startseite