Schwerin : Der Hofstaat trotzt dem Wetter

svz+ Logo
Ließen sich die Laune nicht von Regentropfen und grauem Himmel verderben: Die Teilnehmer des Umzuges starteten pünktlich um 10 Uhr am Bahnhof.
1 von 4
Ließen sich die Laune nicht von Regentropfen und grauem Himmel verderben: Die Teilnehmer des Umzuges starteten pünktlich um 10 Uhr am Bahnhof.

Angekündigter Regen und Sturm ließ weniger Besucher zum Umzug und zum Schlossfest kommen – die hatten aber viel Spaß

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
16. Juni 2019, 20:00 Uhr

Es war gar nicht so sehr der Wetter-Gott, sondern vor allem die Wetter-Propheten, die dem prächtigen Festumzug sehr wenig Zuschauer bescherten: Großherzog Friedrich Franz II., alias Mathias Sc...

sE wra rag ctinh so serh der eroGttWt,et- dnnsreo rvo emall eid tnPteoert-p,erWeh ide emd icäehrnpgt ugFusezmt sher ienwg hZuaursce hstnece:rbe ßregrozoGh ihdFericr rzanF I.I, silaa asatMhi cothtS, und sine leeofG,g saol eegrMdtlii ndu nerudFe esd l,sSioevehcnrss taesttenr am enondnSab pmnßgailä dnu cltpehkiürn las nahmec hnBa zu hiemr gWe rduhc edi nasenIntdt zmu os.cSshl gDelaneruku nle,Wok rnonDe dun epfrtnnReeog etenibtleeg e,is chod sda grntdehoea enUrwett mti hecesmrw mrutS ibebl .usa ioghSselstcs hcPenemneätnr fühelstcp hbretez ni ein epagen,Rec reedan rlmTeinhee secnzhttü irhe ufneaniegdw rKliede tmi nnutbe ir.ncheSm eeUn„rs tKomesü sidn uas eenrdnom “fofneS,t rveriet Csitahinr rFieth.sc eDi„ hneatl nohcs gisenie ua“.s iDe mhegeelia Lineerhr tiser iest neJrha usa oRm ebi ahmPirc an, um am sSefolhsstc lteuniehmzen udn aibed hcua sad mliuPbuk uz t.trnlneaueh Irh loselt beusla eKdil tehta bergnsüi rhi oShn dserihetcne,g dre onv sHua uas aHmtrhuce sti und setlbs mit akrFc und rdlZeyin in wirenShc nl.ägzet oS ivel segeeiuntgBr dnu tmeenggnaE üfsr hsSellcnmbseseo dnu nde nbelrtreetWaag eünwhcsn hics reilebrWneeevt dun achu die okitliP nvo chon ehrm ünergBr.

etHuredn ehrues,Bc die htcni afu rhei t-ptWseeApr grethö th,aten nßleie scih ma oabnnndeS zvueranerb von den hecwreudnönsn nsKeotüm dnu den npensdeann hGecihscten asu red ectiechGh,s edi ied igedtlreMi esd rsSelvnscoshie üfr ies rrvitobeete enht.at Da ggni se um keteEitt ebi o,Hf mu die usllaeot are,ähccphsFre ceetibhrt duerwn aewhr Fälel sau edm alamlrhmtHfasco ndu se agb ejed Meegn uskM.i mI oshSohnfsnenicl sgan red KTen-orördCro-hoehr dun silptee dsa lericeedihr.aostpzsenLo In red lskeicoSschrh tezitknrroee das oiCmgulel iuuc,mms ovr end rnuaeM anhe dre chrkbeeürD agb dsa kieMsherlnbgcecu lotheDcserrerhorge eins eestB.s uZr m-tlcloIsnniSuloihsa canh nunonnnegraSetg rwa sda ttreeW nnda elidhnc dreewi riurhge – nud es eaknm wei htoferf esrh eevil iebeegretts .teGsä

zur Startseite