Der heiße Draht zum Himmel

von
30. Januar 2019, 19:53 Uhr

Unter dem Titel „Der heiße Draht zum Himmel“ ist der St.-Anna-Treff des Thomas-Morus-Bildungswerkes ins neue Jahr gestartet.Das Interesse war riesig. Dr. Rüdiger Karwath, früherer Ärztlicher Direktor der Helios-Klinken, stellte den Draht her und knüpfte den Bogen zu seiner schweren Erkrankung, die ihn zur Berufsaufgabe zwang.

Der nächste Treff findet am 13. Februar mit Prof. Dr. Jakow Rösel statt – wieder im Schleswig-Holstein-Haus, weil das Bernhard-Schräder-Haus in der Klosterstraße noch im Umbau ist. Ihr Thema: „Krisenregion Mittlerer Osten – Geschichte, Konflikte, Perspektiven“. Um Lust und Frust geht es am 27. März. Propst Dr. Georg Bergner und Domprediger Volker Mischok halten Plädoyers zur Zukunft des Glaubens. Weitere Themen der Treffs sind die Leibgarde des Papstes und Christen im Widerstand gegen die Nazis.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen