zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

22. November 2017 | 04:22 Uhr

Klangwelle : Der Frühling erwacht voller Töne

vom

Die Klangwelle und der Garten der Klänge begeistern noch bis zum Sonntag auf dem Berta-Klingber-Platz und im Schlossgarten

svz.de von
erstellt am 02.Mai.2014 | 08:07 Uhr

Gelungener Auftakt des Kultur- und Gartensommers: Die Klangwelle begeisterte am Abend schon zum vierten Mal tausende Schweriner und Gäste der Stadt auf dem Bertha-Klingberg-Platz. Vor der märchenhaften Kulisse des Schlosses lockte die außergewöhnliche Veranstaltung  des Frühjahrserwachens  in die herrschaftliche Residenzstadt. Bei dieser Licht- und Wasser-Show können sich die Besucher noch bis morgen jeweils um 21.30 Uhr von perfekt arrangierten Kompositionen aus Wasserfontänen, Videoprojektionen, Musik und Laser-Show in den Bann ziehen lassen und das Zusammenspiel der Elemente genießen.  Verschiedene musikalische Themen lieferten die Motive für diesen ersten emotionalen Höhepunkt während des Frühjahrserwachens. Unter dem Motto „25 Jahre Mauerfall“ führte die Klangwelle das Publikum einmal um die ganze Welt. Mit Werken polnischer, deutscher, tschechischer und russischer Meister der Klassik ging es zunächst durch Europa, während eine Rock und Pop Show mit Bildern und Songs der verschiedenen Kontinente und Länder die Welt umrundete. Zum guten Schluss landeten die Besucher in Deutschland des Jahres 1989 und konnten anlässlich des 25. Jahrestages des Mauerfalls die Geschichte der DDR, den Mauerfall und die Wiedervereinigung noch einmal Revue mit einigen Originalaufnahmen passieren lassen.

Bis zum Sonntag bietet das Frühjahrserwachen auch noch einen „Garten der Klänge“. Der Schlossgarten ist den ganzen Tag erfüllt von den Tönen besonderer „Instrumente“.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen