Einzelhandel erffreut : Das Weihnachtsgeschäft brummt

Sturm „Xaver“ bescherte vielen Händlern einen unfreiwilligen freien Tag:  Aus Sicherheitsgründen  wurde der Weihnachtsmarkt kurzfristig geschlossen.
1 von 2
Sturm „Xaver“ bescherte vielen Händlern einen unfreiwilligen freien Tag: Aus Sicherheitsgründen wurde der Weihnachtsmarkt kurzfristig geschlossen.

Schwerins Markttreibende und Einzelhändler sind mit dem Dezembergeschäft zufrieden und hoffen jetzt auf Last-Minute-Einkäufer

svz.de von
16. Dezember 2013, 23:54 Uhr

Noch eine Woche bis die Glöckchen in den Wohnstuben zur Bescherung rufen – für Einzelhändler und Budenbetreiber auf dem Weihnachtsmarkt beginnt jetzt der Endspurt im Geschäft mit dem Fest. Viele Last-Minute-Geschenkekäufer werden sich am kommenden, „langen“ Sonnabend durch die Innenstadt schieben, wenn Schlosspark-Center, Marienplatz-Galerie, Schweriner Höfe, mehrere Einzelhändler und Weihnachtsmarkt ihre Ladentüren bis 23 bzw. 24 Uhr offen halten. „Das Hauptgeschäft verlagert sich immer weiter an die Feiertage heran“, sagt Monika Dürrer vom Einzelhandelsverband. In diesem Jahr sei es wetterbedingt durch Sturmtief „Xaver“ schwer angelaufen, aber am Ende würden Einzelhändler sogar mit einem leichten Einnahmenplus von einem Prozent gegenüber dem Vorjahr rechnen. Dabei empfinden sich Geschäftsinhaber und Budenbetreiber auf dem Weihnachtsmarkt weniger als Konkurrenz, „viel mehr bereichern sie sich gegenseitig“, sagt Schwerins City-Managerin Sabine Steinbart. Vor allem an Freitagen und Sonnabenden ziehe der Weihnachtsmarkt viel mehr Besucher als sonst in die Innenstadt, von denen auch die Geschäfte in der City profitieren. Vor allem, wenn auf der Marktbühne das musikalische Weihnachtsprogramm läuft, drängen sich hunderte Menschen um Glühweinstände und Verkaufsbuden. Allerdings hat das festliche Getümmel nicht nur besinnliche Seiten, sondern bietet Taschendieben gute Gelegenheiten. So hat die Polizei in diesem Jahr bereits mehrere Diebstähle registriert, bei denen Brieftaschen aus Hand- aber auch Jackentaschen entwendet worden sind, wie eine Sprecherin mitteilt. Auch Budenbetreiber sind vor Diebstahl offenbar nicht gefeit. „An einem Stand wurde zum Beispiel Schmuck gestohlen“, so die Sprecherin weiter. Auch die Eishalle ist vor einigen Tagen Opfer von Einbrechern geworden (SVZ berichtete). Diebe hatten die Zeltplanen aufgeknüpft, Alkoholika und eine leere Kasse mitgehen lassen. „Es entstand ein Schaden von mehr als 1000 Euro“, berichtete Polizeisprecher Steffen Salow. Um die Sicherheit auf dem Weihnachtsmarkt zu gewährleisten, beschäftigt die Weihnachtsmarkt GmbH einen Sicherheitsdienst, der regelmäßig nach dem Rechten schaut.

Der konnte natürlich gegen das Sturmtief „Xaver“ nichts ausrichten, das für viel Wirbel auf dem Weihnachtsmarkt sorgte. Aus Sicherheitsgründen wurde dieser kurzfristig geschlossen – so kurzfristig, dass einige Budenbetreiber an jenem Freitagmorgen bereits ihre Stände geöffnet hatten, bevor sie die Nachricht erreichte. Für sie ein echter Wermutstropfen, denn für die Ständeinhaber ist jeder Tag bares Geld wert – immerhin dauert die Weihnachtsmarktsaison nur wenige Wochen. Dabei hat der Schweriner Weihnachtsmarkt länger als andere Adventsmärkte in Mecklenburg-Vorpommern geöffnet. Der letzte Tag ist am Sonnabend, 30. Dezember. Die Eisbahn am Pfaffenteich steht Schlittschuh-Fans sogar bis Sonntag, 5. Januar, täglich von 10 Uhr an bis maximal 21 Uhr offen. Nur am 24. und 31. Dezember ist Ruhetag. Der Weihnachtsmarkt bleibt am 24. und 25. Dezember dicht.

Zwar sagen viele Weihnachtsmarktbesucher, der Markt habe sich in den vergangenen Jahren kaum verändert, aber das Konzept geht dennoch auf. Die Ständebetreiber sind zufrieden. Es sind meist Kleinigkeiten, über die sich die Gewerbetreibenden ärgern. „Die Glühweintassen haben in diesem Jahr eine sehr unpraktische Form, die sind nur umständlich zu reinigen“, sagte ein Schankwirt gegenüber unserer Zeitung.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen