Schwerin : Das Erfolgsrezept für attraktive Arbeitgeber

von
20. Februar 2019, 05:00 Uhr

Wie wird ein Arbeitgeber attraktiv für Fachkräfte? Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Schwerin veranstaltet am Montag, 25. Februar, um 17 Uhr eine kostenlose Ringvorlesung zum Thema: „Ein attraktiver Arbeitgeber werden und bleiben. Kompetenz entwickeln an der Schnittstelle von Personalarbeit und Marketing – Ein Fall für die Wirtschaftspsychologie!“

„Fachkräftemangel wird zum Umsatzkiller.“ So oder ähnlich prognostizieren Medien die wirtschaftliche Situation für viele Unternehmen in naher Zukunft. Nicht ohne Grund: Die Folgen des Fachkräftemangels sind für Unternehmen bereits spürbar. Daher wird es immer wichtiger, sich als attraktiver Arbeitgeber am Arbeitsmarkt zu positionieren, um einerseits erfolgreich neue Mitarbeiter zu rekrutieren und andererseits vorhandene Mitarbeiter und deren Know-how dauerhaft zu halten.

Was macht einen Arbeitgeber attraktiv für Mitarbeiter? Welche Erwartungen haben Newcomer verschiedenster Generationen? Was muss man Mitarbeitern der „Generation Z“ bieten? In diesem komplexen Feld mit vielen Fragen helfen Erkenntnisse der Wirtschaftspsychologie weiter. Welche Antworten genau gegeben werden können, stellt FHM-Professor Dr. Erko Martins in der Ringvorlesung vor. In seinem Vortrag gibt er Einblicke in die aktuellen Erkenntnisse zur Thematik der Arbeitgeberattraktivität sowie zur Bindung und Rekrutierung von Mitarbeitern für die Unternehmenspraxis. Anschließend kann gemeinsam über die Problematik diskutiert werden. Anmeldungen nimmt Julia Fehlandt unter der E-Mail fehlandt@fh-mittelstand.de entgegen.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen