Karneval in Crivitz : Crivitzer reisen um die Welt

Das neue Prinzenpaar, Tobi, der Erste, und Laura, die Erste, kam mit dem Heißluftballon und hielt nach dem Crivitzer Publikum Ausschau.
Foto:
1 von 3
Das neue Prinzenpaar, Tobi, der Erste, und Laura, die Erste, kam mit dem Heißluftballon und hielt nach dem Crivitzer Publikum Ausschau.

Bei der Abendgala verschlug es die Karnevalisten nicht nur nach Afrika, sie zauberten auch brasilianisches Flair in die Halle

svz.de von
12. Februar 2018, 08:00 Uhr

In rund zwei Stunden einmal um die Welt zu reisen, das schafft nicht einmal der englische Gentleman Phileas Fogg im Film „In achtzig Tagen um die Erde“. Doch die Crivitzer Karnevalisten bewiesen, dass man mit vielen Ehrenamtlichen, einer guten Portion Humor und dem Willen, eine gute Abendgala zu bieten, die Erde auf amüsante Art und Weise bereisen kann. Der Crivitzer Carnevalclub feierte am Sonnabend mit hunderten Gästen in der Mehrzweckhalle am Sonnenberg die fünfte Jahreszeit.

Reiseleiterin und Moderatorin Miss Hof, auch unter dem Namen Romy bekannt, führte gekonnt und mit der notwendigen Prise Witz durch das Abendprogramm. Die Tanzmariechen Rosalie und Lisa Marie tanzten mit flinken Schritten Richtung Irland. Die Kindertanzgruppe entführte nach Afrika, und als die „Hot Flames“ die Bühne eroberten, sorgten sie für ausgelassene Stimmung. Denn es ging nach Brasilien. In klassischen grün-gelben Kostümen und mit brasilianischen Trikots heizten sie den Zuschauern ein und es entstand eine Atmosphäre wie zu besten WM-Zeiten. Auch die anderen Tanzgruppen zeigten ihr Können und entführten in Länder wie Kanada und Russland. Einen besonderen Auftritt hatte auch das Prinzenpaar. Traditionell wird das Geheimnis der Amtsträger beim Showabend gelüftet: In der 34. Session sind es Laura, die Erste, und Tobi, der Erste. Der Elferrat rund um den Präsidenten Fritz Schmidt staunte nicht schlecht, als sie sich im Korb eines Heißluftballons auf der Bühne präsentierten. Mit einem klassischen „Crivitz, man tau“ begrüßten die Karnevalisten das Paar.

Grüße hatte der Präsident auch für die Karnevalskollegen aus Leezen, Sukow und Demen mit im Reisegepäck. Gemeinsam mit den Gästen stimmte der Vereinsvorstand immer wieder das Mecklenburglied zur Unterhaltung an. Das Publikum zeigte sich am Karnevalsabend bunt kostümiert. So gab es auch Besucher aus einer fernen Galaxie, die in Crivitz gelandet waren. „Wenn man Star-Trek-Fan ist, ist das Outfit relativ leicht zu finden“, verriet Rayk Schleebusch aus Crivitz, der sich als Mr. Spock verkleidet hatte. Gemeinsam mit Freunden, unter anderem Daniel Richter, der aus Bonn zu Besuch war, feierte er in der Halle mit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen