zur Navigation springen

Eintragung ins Ehrenbuch : Crivitz ehrt seinen Posaunenchor

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Mit der Eintragung in das Ehrenbuch würdigt die Stadt das engagierte Wirken von Bürgern in den Vereinen

svz.de von
erstellt am 13.Jan.2014 | 07:25 Uhr

Ein musikalisches Ständchen brachten die Mitglieder des Crivitzer Posaunenchors den rund 90 Gästen des Neujahrsempfangs der Stadt Crivitz in der Aula der Regionalen Schule dar. Und das hatte seinen Grund: Der Chor der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde war mit der Eintragung in das Ehrenbuch der Stadt ausgezeichnet worden. Traditionell würdigt die Stadt die engagierte Arbeit seiner Bürger. Ihre freiwilligen Leistungen bereichern das gesellschaftliche Leben, betonte Bürgermeister Ulrich Güßmann.

Zum Posaunenchor, 1927 ins Leben gerufen, gehören heute 20 Blechbläser, Leiter ist Peter Wolf. Er und sein Vorgänger Titus Dann haben den Posaunenchor weiter nach vorne gebracht. Ob Ruheständler oder Schüler, Selbstständige oder Angestellte – alle vereint die Freude am gemeinsamen Musizieren. Dienstältester aktiver Bläser ist Helmuth Schröder – seit 52 Jahren wirkt er im Chor. Die Gemeinschaft trat schon in den Niederlanden, in Norwegen und Kasachstan auf. Aber auch aus dem Crivitzer Kultur- und Gemeindeleben sei der Chor nicht mehr wegzudenken, begründete der Bürgermeister und erinnerte an das Adventssingen in Crivitz.

Zu den Geehrten beim Neujahrsempfang am Sonnabend gehörte außerdem Heike Volkmann aus dem Ortsteil Wessin. Sie ist die Vorsitzende des Kultur- und Sportvereins – und das mit großer Begeisterung, begründete Dieter Lange, Vorsitzender der Ortsteilvertretung Wessin. Der Verein hat um die 150 Mitglieder, ihm gehören Jüngere wie Ältere an. Dementsprechend vielseitig sind die Interessen der Mitglieder: Es gibt eine Kindertanzgruppe, eine Line-Dance-Gruppe, eine Fußballmannschaft sowie drei Gymnastik- und Turngruppen. Die Vereinsmitglieder bringen sich beim Kinder- und Dorffest, beim Erntefest sowie bei der alljährlichen Märchenaufführung zu Weihnachten ein.

Der Name Fritz-Joachim Schmidt aus Crivitz ist eng verbunden mit dem Crivitzer Carnevalclub, der in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen feiert. Schmidt gehört dem CCC 84 seit 27 Jahren an. Am 1. März werden die Karnevalisten einen Festumzug starten.

In das Ehrenbuch der Stadt haben sich weiterhin eingeschrieben: Edmund Richter, Vorsitzender des Heimatvereins Crivitz, sowie Gerhard Behnisch, Präsident der Schützenzunft.

Für den feierlichen Rahmen des Neujahrsempfangs hatte das Streichorchester der Regionalen Schule gesorgt.

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen