Lankow : Cornhole: Alternative für Sportmuffel

svz+ Logo
Von der Seite beobachten Eggi Hesse, Pele und Jean (v.r.), ob Sarah und Marco mit den Maissäcken das Brett gegenüber treffen. Cornhole kann man zu viert, aber auch zu zweit spielen.

„Säckchen-Werfen“ auf dem Vormarsch: Im Jugendhaus Lankow können Schweriner das in Deutschland noch weitgehend unbekannte Spiel ausprobieren

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
30. August 2019, 12:00 Uhr

„Wenn du jetzt triffst, habt ihr gewonnen“, ruft Eggi Hesse Pele zu. Einen kurzen Moment konzentriert sich dieser auf das Loch in der Mitte des kleinen, schräg aufgestellten Bretts auf der Wiese. In sein...

nnWe„ ud etzjt ,fttrifs ahbt hir ,en“noewgn furt ggEi seesH elPe zu. iEnen rzeukn nmetMo erreotntnzik hisc direes fua asd hcoL ni edr ttiMe des ineke,nl hrsägc tseefnugellat tBsrte auf red eWsei. In enires rtenech daHn älht er ine lsneike eosrt äcScekhn. inSe ptrleaSrnpie naeJ udn insee geGnre rocMa udn aharS thneal napstneg die utfL a.n Er loth ovn netnu s.au dUn trifft sda o.Lch steuaL leeju.Gb Aell frnuee i,csh acuh eid gergpSel.eni mngesIats ggin asd eiSlp tug neei edetstinu.lrVe utLa seHes eis asd icthn chünbuil rüf rle.Conho Er sit rde sgiroaarnOt im enghsdJauu wk.oanL roV med Stidttlaeesft mi unJi ehtta rde gitügbree ieSrenchrw biagnsl hcon nie nov olreohCn gre.öth hucrD„ eid etrMtu von esaiuLr-Mei ryeMe inb hci srte fadura eom.genmk eiD htate imr navdo elt“ärhz, tsga er.

eitS gnAnaf des rsaheJ esitlp iuae-sLierM reyMe olrehCno mi eVneri CFH leaFk ni erhri taWmlhhiae augmrbH. eDi etebrgiüg nnrheiSwrcei sti eutzzri edi eEalirpstttzre in rde enu-odrlionCleagBsh frü ae.Dmn lonehCor„ tsi eni emecsknrahisia uilrWespf wncziehs zwie ,etirP“an erräktl dei Jä.gh8e-3ir onr“„C eesht rüf iMs,a oe„“lh für Lcoh.

lZei ise ,se tmi eivr kelnien cMasknsieä dsa hoLc im eBttr dore sda rttBe tlsseb zu rf.eentf asD„ sti lgnehictie ewi cBcaio, nur mit eniem “Brtt,e gtsa yeMr.e rtTiff nam sad coh,L igtb es ried ket,unP tifrft mna dsa tBert igbt se enein .unPkt jie,egerDn rde zrsuet 12 eutPkn h,ta neiwtng edn .Szta tglnehEiic nei hterc emlisps pri.zPni sDa„ neeimGe sit a:rbe Nur ied iefnDzefr thz,“äl ärktl yMeer auf. saD uetbteed: Teefrfn wzei rpSelie ads Loch, enrehlat ebide leijwes ride ekPun.t Das teibgr eien Dfiernfez vno lnl.u „sAlo ombmkte aidenmn den nk.tPu ndU sad aknn csih iewg ngla n.ez“ieh Sei gänft na uz n.ecalh iemB oeoCnrlh eheg se arbe niwrege mus e,inGnnew nsneodr rhem um asd ceasligfeinmtehch emsnieiaBm.esn aDs lgetläf i.rh

nI dtahunesDlc sie dre optrS chno hrtce nnbtanu.ek Iehrs isnessW cnha bege se ni nichSrew huac noch enkien C-eVerihlne.orno „rebA ich guealb, red tSrop ist mi em.omnK Im ureGdn its se aj eni lferua S.ptor naM smus hsci ncthi ievl baeid bewege.n Desahbl eindfn stesbl feSfrtuompl aGelnefl ar.d“na

Und uach gEgi seeHs hta sad pSeli zgtuerüeb. iDe neglRe enesi lhenslc tke,ärlr edi eizw Btreter in niwgnee itneMun tu.egauabf Ein eliSp ürf ungJ dun tl.A dUn„ ovr melal cauh enie scenöh aeireAlttvn uz gennggiä opSratnter iew “l,uFlaßb gsta ssH.ee

zur Startseite