zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

23. November 2017 | 16:12 Uhr

Pizza/DJ Synchron hat Blutkrebs : Christian will leben

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Große Stammzellenspender-Suche am 5. November

von
erstellt am 20.Okt.2017 | 05:00 Uhr

„Mandy will leben“ hatte SVZ vor sieben Jahren getitelt – und Mandy lebt. Die damals 30-Jährige war an Blutkrebs erkrankt und fand keinen Stammzellenspender. Bei einer großen Suchaktion, die in der Aula des Fridericianums stattfand, ließen sich hunderte Schweriner typisieren. „Wir fanden vier geeignete Spender“, sagt Babette Gebhardt von der Deutschen Knochenmarkspender-Datei (DKMS).

Jetzt braucht Christian Hilfe. Der 40-jährige Familienvater ist vielen Schwerinern unter seinem Spitznamen „Pizza“ oder „DJ Synchron“ bekannt. Er legte auf vielen Musikfestivals im Großraum Schwerin als Disk-Jockey auf. Auch er ist an Blutkrebs erkrankt. Eine Stammzellenspende ist seine einzige Überlebenschance. „Doch bisher blieb die Suche nach einem ,Gewebe-Zwilling’ erfolglos“, sagt Dr. Andreas Günther, Chefarzt der Onkologie im Schweriner Klinikum.

Aber Christian hat Freunde, gute Freunde. Rouven Pohl, Jenny Jahnke und Jens Schwarzer haben eine Registrierungsaktion für Stammzellenspender organisiert, um den passenden für Christian zu finden. Sie findet am Sonntag, dem 5. November, von 11 bis 16 Uhr im Hotel Elefant in der Goethestraße 39 statt. „Wir möchten, dass unser Freund noch viele Jahre mit uns verbringt“, sagt Jens Schwarzer. „Wenn wir Christian und anderen helfen könnten, das wäre fantastisch“, fügt Rouven Pohl hinzu. Dafür lohne sich der Aufwand. Als Unterstützer der Registrierungsaktion haben sie Oberbürgermeister Rico Badenschier gewonnen. Der ließ sich gestern typisieren und zeigte, wie schnell und einfach das geht: Keine Blutabnahme, nur drei Abstriche mit einem Wattestäbchen im Mund sind nötig. Zwischendurch wird der Auskunftsbogen ausgefüllt, die Daten werden verschlüsselt. Auch die Spende erfolgt meist ohne operativen Eingriff, sondern durch einer Art Transfusion.

Weitere Informationen findet ihr hier.

Auch Geldspenden für die DKMS retten Leben:
Berliner Bank
IBAN: DE18 1007 0848 0151 2318 03
Verwendungszweck: Pizza

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen