zur Navigation springen

STADTVERTRETUNG SCHWERIN : CDU gewinnt hauchdünn die Wahl

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Knappe Entscheidung: Linkspartei, SPD und Grüne verlieren Stimmen, Christdemokraten legen zu, AfD zieht in die Stadtvertretung ein

von
erstellt am 26.Mai.2014 | 00:21 Uhr

Das vorläufige Wahlergebnis liegt vor: Es gibt einen Machtwechsel in der Schweriner Stadtvertretung. Die CDU mit Stephan Nolte und Sebastian Ehlers an der Spitze holt die meisten Stimmen in der Landeshauptstadt. Dicht dahinter die Linke, bei der vor allem Helmut Holter in vielen Wahllokalen sogar die meisten Stimmen auf sich vereinen konnte. Vor fünf Jahren hatte das Wahlergebnis noch andersrum ausgesehen. Deutlich abgeschlagen – gut fünf Prozentpunkte dahinter – landet die SPD in der Wählergunst. Trotz Stimmenverlusten konnten die Sozialdemokraten aber damit erneut drittstärkste Kraft in der Landeshauptstadt werden.

Relativ stark bleiben die Unabhängigen Bürger als vierte Kraft. Auch die Grünen ziehen wieder in die Stadtvertretung ein. Fest steht zudem: Auch die Europakritiker der Alternative für Deutschland (AfD) werden künftig in der Stadtvertretung mitmischen. Dafür sorgt vor allem der 49-jährige Arzt Dr. Andreas Ohling.

Das amtliche Wahlergebnis wird erst in einigen Tagen bekanntgegeben. Die vorläufigen Ergebnisse aus den Wahllokalen haben wir für Sie, liebe Leser, auf Seite 9 zusammengestellt. Reaktionen, Analysen und weitere Ergebnisse lesen Sie morgen in der SVZ.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen