Schulprojekt : Cambser lernen mit Kunst

Auf Entdeckungstour in Cambs: Dieser Stein vor der Kirche erinnert an die Sage von der Hexe und dem weißen Bullen. Tino Bittner und die Sechstklässler sammeln Ideen für ihr Kunstprojekt.
Auf Entdeckungstour in Cambs: Dieser Stein vor der Kirche erinnert an die Sage von der Hexe und dem weißen Bullen. Tino Bittner und die Sechstklässler sammeln Ideen für ihr Kunstprojekt.

Sechstklässler schreiben und illustrieren mit Hilfe von Tino Bittner Bücher über „Das Geheimnis vom Mühlenberg“

von
19. April 2015, 09:00 Uhr

Tino Bittner ist an der Schule am Mühlenberg in Cambs ein gern gesehener Gast. Über die Aktion „Künstler für Schüler“ gestaltete der Schweriner gemeinsam mit Kindern schon den Bauwagen der „Green Kids“. Und da dieses Projekt nicht nur bei den Beteiligten, sondern auch bei allen Zaungästen gut ankam, gibt es eine Fortsetzung.

Seit Beginn des zweiten Schulhalbjahres geht es um „Das Geheimnis vom Mühlenberg“. Bis zu den Sommerferien soll das von sieben Mädchen und zehn Jungen aus der 6b gelüftet werden. Und mehr noch: Tino Bittner hilft den Kindern, Cambs zu erkunden, Geschichten zu schreiben und diese zu illustrieren. Jede Woche ist der 40-Jährige, der in den Bereichen Malerei, Grafik, Installation, Objekt- und Konzeptkunst arbeitet, dazu an der Schule. „Ich lege Wert darauf, dass die Kinder mit der Kunst lernen“, sagt Bittner. Bei dem von ihm entwickelten Projekt geht es daher um mehr als Kunst. Er führt die Schüler in die Fachbereiche Deutsch, Geschichte und in die Naturwissenschaften.

„Ich finde die lockere Art von Herrn Bittner ganz toll“, sagt Jette Schauer. Spannend sind auch die Entdeckungstouren, die die Sechstklässler mit ihm in Cambs unternehmen. So haben die Schüler erkundet, wo genau die Mühle in Cambs stand, nach der die Regionale Schule ihren Namen erhielt. Auch Gutshaus und Kirche von Cambs haben sich die Kinder schon genauer angeschaut. „In meinem Dorf steht eine Backsteinkirche, das hier ist eine Fachwerkkirche“, erzählt Vincent Rodak aus Langen Brütz. Das alles dient der Ideen- und Materialsammlung, damit die Schüler anschließend Geschichten schreiben können. Und mehr noch: Um daraus Bücher zu machen, werden diese illustriert. Tino Bittner wird den Schülern verschiedene Techniken vorschlagen und nahebringen: Zeichnungen, Collagen, Fotomontagen – vieles ist möglich. „Ich würde gern fotografieren“, betont Inken Hoge. „Das ist mein Hobby.“

Die Sechstklässler sind selbst gespannt, was bis zum Schuljahresende herauskommt. Fest steht: Es sollen mehrere Bücher werden, die in Cambs und dann beim Abschluss der landesweiten Aktion am 9. Juli in Greifswald präsentiert werden. Insgesamt findet die Aktion „Künstler für Schüler“ an 35 Schulen in MV statt, 40 Künstler beteiligen sich dran.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen