Schwerin : Bund fördert Breitbandausbau in Gewerbegebieten

23-95004310_23-112358690_1566654722.JPG von 08. September 2020, 12:15 Uhr

svz+ Logo
Auch die Gewerbegebiete Am Fährweg, Lankow-Verkehrshof und der Gewerbepark Lankow II sollen bald über eine gigabitfähige Glasfaseranbindung verfügen können.
Auch die Gewerbegebiete Am Fährweg, Lankow-Verkehrshof und der Gewerbepark Lankow II sollen bald über eine gigabitfähige Glasfaseranbindung verfügen können.

Sechs Areale in der Landeshauptstadt sollen von den Bundesmitteln profitieren

Das Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur fördert mit dem Programm „Sonderaufruf Gewerbe- und Industriegebiete“ den Breitbandausbau in Gewerbegebieten – und das auch in der Landeshauptstadt. Schwerin konnte bei dem Programm mit sechs Vorhaben berücksichtigt werden. Die fünfzigprozentige Förderung hat ein Gesamtvolumen für die lokalen Projekte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite