Auf der Leinwand : „Bula Quo“ – Kinospaß vor Konzertgenuss

Am 11. September im Kino Capitol: Francis Rossi und Rick Parfitt (Status Quo) mit der Schauspielerin Laura Aikman  bei den Filmaufnahmen zu „Bula Quo“ auf den Fidschi Inseln.
Am 11. September im Kino Capitol: Francis Rossi und Rick Parfitt (Status Quo) mit der Schauspielerin Laura Aikman bei den Filmaufnahmen zu „Bula Quo“ auf den Fidschi Inseln.

Die britische Band „Status Quo“ zählt unbestritten zu den besten Livebands der Welt. Am 21. November um 20 Uhr wird die Gruppe in Schwerin auftreten.

svz.de von
15. August 2014, 22:00 Uhr

Die britische Band „Status Quo“ zählt unbestritten zu den besten Livebands der Welt. Der erste Hit von „Status Quo“ hieß „Pictures Of Matchstickman“ und war eine kleine Psychedelic-Rock-Nummer im Stil der frühen Pink Floyd. In den 70er-Jahren wechselte die Band zum Boogie-Rock und hatte mit LPs wie „Piledriver“ und „On The Level“ weltweiten Erfolg. Die im Jahr 1977 erschienene Doppel-LP „Live!“ gilt als eines der großartigsten Konzert-Alben der Rock-Geschichte. Festgehalten wurde dieser Klassiker mit Hilfe des mobilen Aufnahmestudios der „Rolling Stones“ vom 27. bis 29. Oktober 1976 im legendären Apollo-Club in Glasgow. „Live!“ dokumentiert einen Höhepunkt in der langen, erfolgreichen Bandgeschichte von „Status Quo“ und wird Anfang September mit der opulenten „Status-Quo“-Live-4CD-Box von Universal veröffentlicht.

Es dauert nicht mehr lange und in der Sport- und Kongresshalle gibt es als besonderen musikalischen Leckerbissen ein Live-Konzert von „Status Quo“. Am 21. November um 20 Uhr wird die Band um die legendären Bandleader Francis Rossi und Rick Parfitt in Schwerin auftreten. Doch damit nicht genug: Bereits am 11. September gibt es in Schwerin einen ganz besonderen „Status-Quo“-Moment: Das Capitol und die Kongresshalle holen die britische Kino-Komödie „Bula Quo“ ins Kino, in der Hauptrolle: „Status Quo“! Der actionbetonte Kinofilm thematisiert ein fiktives Ereignis im realen Tourleben von „Status Quo“. Start ist um 19.30 Uhr. Und vor Ort wartet noch eine besondere Überraschung für alle „Quo“-Fans. Konzertkarten gibt es im Übrigen im SVZ-Kundencenter, Mecklenburgstraße 39.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen