Karneval in Schwerin : Brautpaar trifft Prinzenpaar

Eine Hochzeit am 11.11.: Das war auch für Standesbeamtin Christine Löchter eine Premiere. Das Crivitzer Prinzenpaar Maren Tiedtke und Thomas Glaser gehörte zu den ersten Gratulanten der Banzkower Brautleute Peggy und Torsten Schröter. Die zur Schlüsselübergabe angetretenen Karnevalisten ließen sich die Gelegenheit zum Hochleben der beiden Paare nicht entgehen.  Fotos: Werner Mett
1 von 2
Eine Hochzeit am 11.11.: Das war auch für Standesbeamtin Christine Löchter eine Premiere. Das Crivitzer Prinzenpaar Maren Tiedtke und Thomas Glaser gehörte zu den ersten Gratulanten der Banzkower Brautleute Peggy und Torsten Schröter. Die zur Schlüsselübergabe angetretenen Karnevalisten ließen sich die Gelegenheit zum Hochleben der beiden Paare nicht entgehen. Fotos: Werner Mett

Peggy Maak und Torsten Schröter standen nach ihrer Trauung im Crivitzer Bürgerhaus inmitten der feiernden Karnevalisten

23-11368170_23-66108344_1416393117.JPG von
11. November 2015, 21:00 Uhr

Diese Hochzeit sprengte alle Rahmen: Eigentlich wollten Peggy Maak und Torsten Schröter gestern in aller Stille heiraten, sich nur ganz schnell das Ja-Wort geben. Doch da hatten sie die Rechnung ohne die Crivitzer Karnevalisten gemacht. Denn was die Brautleute aus Banzkow nicht wussten: Vor dem Bürgerhaus in Crivitz, in dem sich das Standesamt befindet, erfolgt immer am 11.11 um 11.11 Uhr die Schlüsselübergabe von der Stadtspitze an den Karnevalspräsidenten. Und da die Hochzeit für 11 Uhr angesetzt war, gab es kein Entrinnen. „Der Termin ist kein Zufall“, verrät die Braut. „Wir haben uns vor genau 20 Jahren beim Karneval in Banzkow kennen gelernt und sind seitdem ein Paar.“ Die Beiden sind zudem mehr als Karnevalfans, sie machen beim BCC, dem Klub in ihrem Heimatdorf, mit. „Aber hinter der Bühne“, betont Torsten Schröter. „Wir stehen nicht so gern im Rampenlicht.“

Das haben die Banzkower mit einem anderen Paar gemeinsam, dem amtierenden Crivitzer Prinzenpaar Maren I. und Thomas IV. Das gehörte gestern nach der Trauung zu den ersten Gratulanten. Maren Tiedtke und Thomas Glaser sind auch im echte Leben ein Paar. Vor den Traualtar haben sie sich noch nicht getraut, aber immerhin schon auf die Karnevalsbühne. „Und das haben wir nicht bereut“, unterstreicht Thomas Glaser. Und seine Partnerin und Prinzessin unterstreicht: „Wir haben viele tolle Erlebnisse gehabt. Und einige folgen ja noch.“

Dabei hatten Maren Tiedtke und Thomas Glaser bis zum Beginn dieses Jahres mit dem Karneval eigentlich nichts zu tun. Als die Crivitzer damals auf die Suche nach einem Prinzenpaar für die 31. Saison gingen, wurden Maren Tiedtke und Thomas Glaser angesprochen.

„Es ist in Crivitz ja bis zu ersten Hauptveranstaltung im Winter immer ein Geheimnis, wer das Prinzenpaar ist“, erläutert CCC-Präsident Fritz Schmidt. Das war bei Maren I. und Thomas IV. nicht anders. „Selbst unsere durchweg karnevalsbegeisteren Nachbarn ahnten nichts, bis kurz vor dem ersten, gemeinsamen Auftritt“, erzählt Maren. Für die Prinzessin wurde extra ein bayrisches Kleid entworfen und von Simone Burß geschneidert. Für den Prinzen eine entsprechende Tracht mit Lederhose gekauft. Denn in Crivitz kleidet sich das Prinzenpaar entsprechend des Mottos. Und das lautet in diesem Jahr „Wies’n, Hits und Sause – der CCC macht keine Pause“.

Für die neue Karnevalsaison in Crivitz steht das Thema schon fest. Aber auch das wird noch nicht verraten. Das erfolgt am Sonnabend: Am 14. November um 19.30 Uhr beginnt in der Crivitzer Mehrzweckhalle am Gymnasium eine Abendveranstaltung, bei der die 32. Saison eingeläutet wird. Der Kartenvorverkauf läuft, Restkarten gibt es an der Abendkasse.

Auf die Vorstellung des neuen Prinzenpaares müssen die Crivitzer noch bis zum Februar warten. Dieses Geheimnis wird erst bei einer Gala in der närrischen Hauptsaison gelüftet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen