zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

18. Dezember 2017 | 14:05 Uhr

Schwerin : Brand in einem Autohaus

vom

Personen wurden nicht verletzt - mehr als eine halbe Million Euro Schaden

svz.de von
erstellt am 08.Feb.2015 | 10:15 Uhr

Lankow  Großeinsatz für  Schwerins Feuerwehren: Gestern  brach  kurz nach Mitternacht   ein  Feuer  in der Werkstatt eines Autohauses im  Bremsweg aus. Die  Berufsfeuerwehr und die FFW  Warnitz kämpften zwei Stunden mit den Flammen, bis schließlich gegen 2.30 Uhr der Brand gelöscht war.

Nach Angaben  der  Polizei hatten ein  26-jähriger Mann  und eine gleichaltrige Frau in der Werkstatt des Autohauses mit Zustimmung des Eigentümers an einem Elektrotransporter gearbeitet. Dabei geriet das  Fahrzeug in Brand. Die Flammen griffen schnell auf das gesamte Gebäude über.  Die beiden Personen konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen, es entstand ein   Sachschaden von etwa 600  000 Euro.   

Die Kripo ermittelt jetzt   gegen den  Mann wegen fahrlässiger Brandstiftung. Er machte bisher keine Angaben zur Ursache der Brandentstehung. Die Zeugin befand sich in einem Lagerraum, als das Feuer ausbrach. Sie konnte  keine Angaben zur Brandursache machen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen