zur Navigation springen

McFit will Studio in Schwerin eröffnen : Branche sieht Fitness-Riesen gelassen

vom

Was viele Fitness-Liebhaber freut, könnte in mehreren Sportstudios der Landeshauptstadt die Laufbänder zum Stehen bringen. McFit will im Sommer sein erstes Studio in Schwerin eröffnen.

svz.de von
erstellt am 12.Mär.2012 | 07:20 Uhr

Schwerin | Was viele Fitness-Liebhaber freut, könnte in mehreren Sportstudios der Landeshauptstadt die Laufbänder zum Stehen bringen. McFit will im Sommer sein erstes Studio in Schwerin eröffnen. Der neue Gerätepark soll in den Räumen des Köpmarktes auf dem Großen Dreesch stehen und im dritten Quartal des laufenden Jahres für Anhänger des Kraftsportes öffnen. Einen genauen Termin wollte das Unternehmen allerdings noch nicht bekannt geben. "Europas Nummer eins" - wie sich der Riese selbst bezeichnet - könnte neue Bewegung in die Fitnesslandschaft der Landeshauptstadt bringen. Doch entgegen erster oberflächlicher Vermutungen sieht die Konkurrenz der Neueröffnung Am Grünen Tal gelassen entgegen. So sieht die Schweriner Freizeit-, Infrastruktur- und Tourismus Service GmbH (Fit), die das Belasso in Krebsförden betreibt, den Fitness-Giganten nicht als direkten Rivalen. Das Unternehmen setze eher auf Qualität als auf Quantität, sagt Dr. Josef Wolf, Geschäftsführer der Stadtwerke Schwerin GmbH, die die Muttergesellschaft der Fit GmbH bildet.

Die Attraktivität des Fitness-Discounters besteht vor allem im äußerst günstigen Preis, der unter 20 Euro monatlich liegen soll. Allerdings erkauft sich der Sportler dafür lediglich die "nackte" Nutzung der Geräte - 24 Stunden lang 365 Tage im Jahr. Ein Trainer ist nur von 8 bis 22 Uhr anwesend. Für Duschen und Getränke muss der Sportler beispielsweise zusätzlich in die Brieftasche greifen. Während McFit seine Abonnenten also lediglich auf die Geräte setzt, bieten Belasso und auch das Vitalcenter in Lankow ein weitaus umfangreicheres "Verwöhnprogramm" an. Eine Sauna, ein Schwimmbecken, Tennis- oder weitere Ballspielflächen sowie Massagen- und Kursangebote gibt es bei McFit nicht. Das Rundum-Programm von Belasso und dem Vitalcenter schlägt sich allerdings auch im Preis nieder. Belasso bewege sich im mittleren bis oberen Preissegment, wie Josef Wolf erklärt. Es richte sich an eine völlig andere Klientel als der Fitness-Riese. Dieser wirbt wiederum mit der Vielfalt seiner Mitglieder: "von alt bis jung über den Akademiker bis hin zum Studenten und Schichtarbeiter". Gleichzeitig setzt er eher auf Quantität: Das Unternehmen betreibt eigenen Angaben zufolge knapp 140 Studios in Deutschland, dazu sieben in Österreich und sechs in Spanien. Mittlerweile trimmen demnach mehr als 1,1 Millionen Menschen ihren Körper in einer Filiale der Kette.

In Schwerin könnten bald einige hinzu kommen. Doch der Sportstudio-Betreiber hatte sich mit der Suche nach einer geeigneten Filiale in der Landeshauptstadt schwer getan. Nach Informationen unserer Zeitung schaute das Unternehmen bereits seit mehreren Monaten nach einem geeigneten Standort in der Stadt. Der muss vor allem Parkplätze vorweisen, die der Köpmarkt auf dem Großen Dreesch zur Genüge bietet.

Mit der Eröffnung der neuen McFit-Filiale bekommt die Branche in Schwerin voraussichtlich frischen Wind, aber auch etwa 20 neue Arbeitsplätze. Und Wolf kündigte bereits an, dass das Belasso sich auf keinerlei Preiskampf einlassen werde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen