zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

15. Dezember 2017 | 15:09 Uhr

Bommel und Ulli retten Weihnachten

vom

svz.de von
erstellt am 11.Dez.2012 | 07:07 Uhr

Altstadt | Die Busse kommen an diesem Morgen aus Schönberg und Kuhs torf, Kindergartengruppen aus Schwerin sitzen im Publikum. Es waren aber auch schon Gäste aus Rostock, Wismar, Hamburg und sogar aus Detroit in den USA in der Reithalle des Marstalls. Hier wird derzeit das Weihnachtsmärchen "Der geheimnisvolle Weihnachtsmann" gegeben.

Die Kinder rufen und schreien dazwischen, springen auf , tanzen und schneiden Grimassen - es ist sozusagen Mitmachtheater, das die vier Schauspieler auf die Bühne bringen. Der böse Pirat Nimmersatt hat den Weihnachtsmann gekidnappt und in einer Weihnachtsbaumkugel eingeschlossen. Bommel und Ulli können ihn aber am Ende befreie n und alles wird gut, und die Kinder bekommen doch noch ihre Gesche nke. Ein aufregendes Vergnügen für die Kinder .

Es ist das zweite Mal, dass Leif Ten nemann und André Kuchenbecker ein Weihnachtsmärchen auf die Beine stellen. "Privat finanziert und ohne jegliche Subventionen", sagt Tennemann nicht ohne Stolz. "Wir arbeiten auf eigenes wirtschaftliches Risiko." Was das heißt, mussten die beiden bei der ersten Inszenierung im vergangenen Jahr leidvoll erfahren. Am Ende blieb ein finanzielle Loch. Das soll in diesem Jahr nicht wieder passieren. "Es sieht gut aus, wir sind sehr zuversichtlich", sagt Leif Tennemann.

Bevor die erste der zehn Vorstellungen beginnen konnte war schon ein riesiger Berg an Vorbereitungen nötig. Allei n die Entscheidung, ob überhaupt wieder ein Weihnachtsmärchen im Marstall gezeigt werden soll, war eine lange Überlegung wert. Als dann alles klar war, musste ein Stück her. "André Kuchenbecker und ich haben bei schönsten Sommerwetter am See gesessen , die Beine im Wasser, und haben das Schauspiel entwickelt", erinnert sich Leif Tennemann. Die Technik musste organisiert werden, Verträge waren zu schließen. Fünf Wochen wurde geprobt unter der Regie von Katharina Waldmann, genannt Seidel.

Auch im kommenden Jahr wird es wieder ein Weihnachtsmärchen geben. Es können sogar schon Karten bestellt werden. Zuvor gibt es aber noch bis zum 20. Dezember den geheimnisvollen Weihnachtsmann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen