zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

25. November 2017 | 01:09 Uhr

Spendenaktion : Bescherung im Verlagshaus

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

SVZ-Weihnachtsaktion: Für mehr als 30 Mädchen und Jungen von den Schweriner Kindertafeln gab es gestern schon Geschenke

svz.de von
erstellt am 21.Dez.2015 | 21:00 Uhr

Natürlich hatte Niklas ein Gedicht parat, den Klassiker. „Lieber guter Weihnachtsmann…“ Mit strahlenden Augen nahm der Neunjährige dann sein Geschenk entgegen. Die siebenjährige Ashley ging mit schnellen Schritten zum Weihnachtsmann, war ganz aufgeregt. Bei dem gleichaltrigen Jason ist die Freude sogar so groß gewesen, dass ein paar Tränen kullerten.

Für mehr als 30 Mädchen und Jungen aus den Schweriner Kindertafeln war gestern schon Bescherung – im medienhaus:nord. Die Kinder bekamen Pakete, die Leser bei unserer großen Weihnachtsaktion gepackt hatten. Zum Dank sangen die Kleinen gemeinsam mit dem Weihnachtsmann das Lied „O Tannenbaum“.

Begrüßt wurden die jungen Gäste in der Gutenbergstraße von SVZ-Lokalchef Timo Weber. „Wir haben unsere Leser gebeten, Weihnachtspakete für Kinder zu packen, und unsere Leser waren sehr fleißig“, sagte er. 1400 Pakete wurden im gesamten Verbreitungsgebiet unserer Zeitung gepackt, darunter allein mehr als 400 in Schwerin. Rund 10 000 Euro gingen außerdem auf dem Spendenkonto der Schweriner Tafel ein, dem Partner unserer Aktion vor Ort.

Maik Trinkhahn, Leiter der Schweriner SVZ-Geschäftsstelle, und sein Team hatten die Feier im Foyer des Verlagshauses organisiert. Heiko Schneidereit, vermittelt von der Arbeitsagentur, schlüpfte in die Rolle des rot-weißen Geschenkeboten. Die Augustenstift Service Gesellschaft sorgte für frisch gebackene Kekse.

Eine besondere Überraschung für die Kinder gab es von Schwerins Zoo-Direktor Dr. Tim Schikora. Er hatte Freikarten für alle Mädchen und Jungen mitgebracht – und erntete dafür einen riesigen Beifall.

Verbliebene Pakete aus unserer Weihnachtsaktion sollen am Heiligen Abend in den drei Kindertafeln in der Stadt und später an den Ausgabestellen der Tafel verteilt werden. „Einige Päckchen werden wir mit zu unserem Partnerprojekt im ukrainischen Mariupol nehmen“, sagte Tafel-Chef Peter Grosch, der im Namen der Kinder herzlich für die große Spendenbereitschaft dankte.

Und was war nun in den Päckchen? „Ich habe bekommen, was ich mir gewünscht habe“, schwärmte Niklas. Ein Star-Wars-Puzzle, Matchbox-Autos und Bonbons waren in seinem Karton. Ashley freute sich über einen Schwimmball und einen Teddy. Ein Spiel mit Piraten bekam Jason. „Einfach toll.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen