Nachbarschaft : Beltzstraße: Raser nerven Anlieger

Suchbild:   Die Tempo-30-Schilder sind teils verstellt oder ungünstig angebracht.
1 von 2
Suchbild: Die Tempo-30-Schilder sind teils verstellt oder ungünstig angebracht.

Trotz Tempo 30 und mehreren Blitz-Aktionen fahren Autos, Busse und Lkw zügiger als erlaubt – zum Leid von Anwohnern und Radfahrern

von
23. Juli 2014, 22:00 Uhr

Der Stress fängt morgens nach dem Aufstehen an. Dann kann Herr L., dessen Schlafzimmer ruhig zum Hof hinaus geht, das Küchenfenster zur Robert-Beltz-Straße hin kaum öffnen. „Es ist einfach zu laut“, sagt er. Wenn er dann das Haus verlassen will, „muss ich erst einmal vorsichtig schauen, um auch von Radfahrern auf dem Gehweg gesehen zu werden“. Während er auf dem Weg zu seinem Auto die breiten Bürgersteige genießt, fällt ihm auch auf, dass der Müllcontainerplatz „ungewohnt sauber“ ist. Aber wenn er mit seinem Auto aus der unübersichtlichen Parklücke fahren möchte, wird er nervös, denn die Autos fahren schneller als mit Tempo 30. „Um da eine Lücke zu erwischen, muss man sich schon durchsetzen“, sagt Herr L.

Mehr lesen Sie in Ihrer SVZ oder im E-Paper.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen