Schelfstadt : Begehbare Skulpturen

Durchscheinende Stoffe setzt der Künstler ein und schafft so Installationen, in die sich eintreten lässt.
Durchscheinende Stoffe setzt der Künstler ein und schafft so Installationen, in die sich eintreten lässt.

Christoph Rodde stellt in der Kunsthalle im E-Werk aus. Zu sehen gibt es fast 50 Werke.

von
12. Februar 2019, 11:18 Uhr

Zur Eröffnung der neuen Ausstellung in der Kunsthalle im E-Werk hatten sich viele Interessenten eingefunden. Der Künstler Christoph Rodde zeigt dort fast 50 Kunstwerke und ist kein Unbekannter in Schwerin: 1999 stellte er bereits aus, war einer der ersten, dessen Arbeiten vom damals noch jungen Kunstverein gezeigt wurden.

Rodde entwickelt teils begehbare Skulpturen und Installationen von auffälliger Leichtigkeit. Es setzt fließende, durchscheinende Stoffe ein und kreiert damit textile Wandsegmente oder von der Decke herabhängende Papierskulpturen, die den Raum in neue Bereiche gliedern. Dem gegenüber stellt er kleinformatige Collagen mit plastischen Objekten, in die er Alltagsmaterialien einbezieht. Christoph Rodde reagiert nicht nur auf die vorgegebene Architektur des Ausstellungsraumes, sondern stellt eine Vielzahl von Bezügen zur Architekturgeschichte her. Der bisher noch nicht gezeigte wandfüllende Papierschnitt „Bimah von Lancut“ beispielsweise überträgt Bauelemente eines konkreten Bauwerkes in Lancut – in den Kontext der Kunsthalle. Der Künstler experimentiert mit den Eigenschaften und der Materialität von Textilem und Papier, ihren tektonischen und plastischen Möglichkeiten, im genähten, verknoteten, gefalteten, verklebten oder auch getackerten Zustand. Die Schau kann bis zum 17. März jeweils dienstags bis sonntags von 15 bis 18 Uhr besucht werden.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen