Schwerin: Verein sucht Unterstützer für Wiederaufbau : Bauspielplatz braucht Hilfe nach Brand

<strong>Traurig schauen sich die Jungen Kevin und Jason die eingezäunte Brandruine an.</strong> Doch der Betrieb auf dem Bauspielplatz geht weiter, versichern ihnen Matthias Glüer (l.) und Jürgen Wörenkämper vom Vorstand des Trägervereins.  <fotos>Reinhard Klawitter </fotos>
1 von 3
Traurig schauen sich die Jungen Kevin und Jason die eingezäunte Brandruine an. Doch der Betrieb auf dem Bauspielplatz geht weiter, versichern ihnen Matthias Glüer (l.) und Jürgen Wörenkämper vom Vorstand des Trägervereins. Reinhard Klawitter

Kevin und Jason gehen genau wie viele andere Kinder auch gerne auf den Bauspielplatz. Doch da gab es zu Weihnachten eine böse Bescherung: Durch Brandstiftung war das Hauptgebäude des Vereins total verwüstet worden.

svz.de von
16. Januar 2013, 09:21 Uhr

Muesser Holz | Kevin und Jason sind traurig. Die Jungen vom Mueßer Holz gehen genau wie viele andere Kinder auch gerne auf den Bauspielplatz in der Marie-Curie-Straße. Doch da gab es zu Weihnachten eine böse Bescherung: Durch Brandstiftung war das Hauptgebäude des Vereins total verwüstet worden. Das Gelände musste aus Sicherheitsgründen für die Kinder gesperrt werden. Aber es gibt Hoffnung: Seit dieser Woche ist der Bauspielplatz wieder geöffnet. Auf die Betreiber wartet allerdings noch viel Arbeit.

"Die gute Nachricht ist: Wir konnten den Bauspielplatz wieder öffnen, von Montag bis Freitag können die Kinder jeweils von 14 Uhr an hier wieder nach Herzenslust kreativ sein, können Zimmern, Hämmern und Abenteuer erleben", sagt Jürgen Wörenkämper, der Vereinsvorstand. Doch sein Kollege Matthias Glüer fügt hinzu: "Die schlechte ist, dass der Wiederaufbau unseres Hauptgebäudes noch viel Kraft, Zeit und Geld kosten wird. Und leider ist auch vieles unwiederbringlich zerstört - unsere ganzen Kulissen und Requisiten für die Indianer-, Ritter- und Sommerfeste und viele andere Ausrüstungsgegenstände", erläutert der pädagogische Mitarbeiter.

Zunächst jedoch steht die Organisation des Alltags im Bauspielplatz auf der Tagesordnung. "Wir haben die Werkzeugausgabe provisorisch in einen Bauwagen verlegt. Der ist beheizbar, da können sich die Kinder auch aufwärmen", sagt Glüer.

Zugleich muss sich der Träger ver ein Gedanken darüber machen, wie die Schäden beseitigt werden. "Die Statiker vom Büro Dr. Apitz waren schon hier und haben sich die Brandruine angeschaut. Wir werden das vom Feuer schwer in Mitleidenschaft gezogene Hauptgebäude wohl vollständig abreißen müssen", berichtet Wörenkämper. "Die Versicherung zahlt zwar den Wiederaufbau, da die Kriminaltechnik eindeutig Brandstiftung als Ursache des Feuers ermittelt hat, doch für den Abriss der verkohlten Holzwände und des Dachstuhls müssen wir selbst sorgen", sagt der Vereinsvorsitzende.

Er sei sehr dankbar, dass der Bauspielplatz-Verein nach dem Brand viele Zeichen der Sympathie und Unterstützung zu spüren bekommen habe. "Irgendwie haben die meisten Schweriner Familien schon Kontakt mit uns gehabt, entweder haben ihre Kinder auf verschiedenen Festen unsere Mitmach-Angebote genutzt oder sind selbst auf unserem Gelände aktiv. Das hilft ungemein", versichert Wörenkämper. Er erzählt von ersten Spendensammlungen im Mueßer Holz und verschiedenen Unterstützungsbekundungen: "Das Ingenieurbüro Apitz beispielsweise hat schon angekündigt, uns Teile des Honorars zu erlassen."

Um die verbrannten Spielgeräte und Requisiten ersetzen zu können, erhofft sich der Verein darüber hinaus zusätzliche Einnahmen von der Idee einer symbolischen Aktiengesellschaft. Glüer erläutert: "Wir bieten Privatpersonen oder Unternehmen an, die Patenschaft für eine unserer vielen kleinen Spielhütten zu übernehmen und dafür so genannte Aktien zu erwerben. Das macht Spenden konkret und fassbar", erklärt der pädagogische Mitarbeiter.

Wer den Bauspielplatz mit Sach leistungen, Material, Gerätschaften oder Geld unterstützen will, kann dies mit dem Vereinsvorstand besprechen oder einfach seine Spende auf das Konto des Vereins überweisen. Adressiert werden sollte sie unter dem Kennwort "Brand", an den Bauspielplatz Schwerin e.V., Kontonummer 30 111 26 30 bei der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin, Bankleitzahl 140 520 00. "Wir stellen auf Wunsch selbstverständlich auch eine Spendenbescheinigung aus", versichert Wörenkämper. Dies müsste nur kurz auf dem Überweisungsträger vermerkt oder mit dem Vorstand des Bauspielplatz-Vereins abgesprochen werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen