Schwerin : Baumschnitt im Schlossgarten

Die Linden im Schlossgarten dürfen nicht einfach in die Höhe wachsen: Sie werden gestutzt – für den Denkmalschutz.
Die Linden im Schlossgarten dürfen nicht einfach in die Höhe wachsen: Sie werden gestutzt – für den Denkmalschutz.

Linden an der Kaskade und in der Nähe der Freilichtbühne werden gestutzt

23-11368170_23-66108344_1416393117.JPG von
11. Februar 2020, 05:00 Uhr

An 160 Linden im Schlossgarten wird die Säge angesetzt. Zwar müssen auch vier Bäume gefällt werden, Ziel dieser Pflegemaßnahmen ist aber der Erhalt des Baumbestandes und der historischen Gestaltung, informieren die Staatlichen Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen. Los geht es in dieser Woche. Die Arbeiten konzentrieren sich auf den Bereich der Kaskade, der sich an das Wasserparterre des Kreuzkanals in Blickachse zum Schweriner Schloss anschließt. Das Areal der Freilichtbühne erfordert dabei besondere Aufmerksamkeit, denn zu den Veranstaltungen kommen viele Besucher. Deren Sicherheit spielt beim Umfang der Baumpflegearbeiten eine entscheidende Rolle.

Zuletzt wurden 2006 im Kaskadenbereich umfangreiche Pflegearbeiten zur Entlastung der Bäume durchgeführt, alle Bäume um mehrere Meter eingekürzt. Jetzt gilt es, den Zuwachs zu entfernen. Die Linden sollen entsprechend des denkmalfachlichen Ziels gestutzt werden. Die Arbeiten wurden auch mit der Naturschutzbehörde abgestimmt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen