Sülstorf : Bauarbeiter finden bis zu 100 Patronen

Gefährliche Munition im Boden

von
17. September 2019, 05:00 Uhr

Die Mitarbeiter einer Abrissfirma haben auf einem Gelände in der Bahnhofstraße in Sülstorf absolut richtig gehandelt. Das ist das Fazit, das Gilbert Küchler, Leiter des zuständigen Polizeihauptreviers Ludwigslust zieht. „Am 11. September haben Bauarbeiter gegen 15 Uhr verwitterte Patronen gefunden“, sagt Gilbert Küchler. Zwischen 70 bis 100 Stück, auch größeren Kalibers. Die Männer haben vorsorglich die Polizei und den Munitionsbergungsdienst informiert. „Die Situation war schwer zu kalkulieren.“ Der Munitionsbergungsdienst war schließlich vor Ort in Sülstorf im Einsatz und hat neben den verwitterten Patronen noch andere – auch größere – Waffenteile gefunden. „Mitunter sind so stark verwitterte Waffen- und Munitionsteile kaum zu erkennen. Wenn damit falsch umgegangen wird, kann das fatale Folgen haben“, verdeutlicht der Hauptrevierleiter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen