zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

25. November 2017 | 03:28 Uhr

Bauarbeiten in Schwerin : Badeplatz ist jetzt gesperrt

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Polizei regelt den Verkehr, weil Ampeln neu programmiert werden, Autofahrer sollten Umleitungsstrecke folgen

von
erstellt am 07.Mär.2017 | 05:00 Uhr

Nun wurde es ernst. Der Bürgermeister-Bade-Platz ist komplett gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert. Die Wismarsche Straße bleibt für Autos auf der Nord-Süd-Achse in beide Richtungen befahrbar. Der Straßenbahnverkehr wird aktuell nicht beeinträchtigt.

Umleitungsstrecke: Der Verkehr soll vor allem über die Möwenburgstraße fließen.   Grafik: SAE/maxpress
Umleitungsstrecke: Der Verkehr soll vor allem über die Möwenburgstraße fließen. Grafik: SAE/maxpress
 

Von der Knaudtstraße kann auch weiterhin in die Dr.-Hans-Wolf-Straße und die Alexandrinenstraße abgebogen werden.

„Wir raten dringend, keine Schleichwege zu suchen, sondern den ausgeschilderten Umleitungen zu folgen“, sagt Baumanager Peter Bongartz von der Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsgesellschaft. „Die Möwenburgstraße sollte genutzt werden.“

Bevor zwischen der Wismarschen Straße und der Dr.-Hans-Wolf-Straße/Alexandrinenstraße gesperrt wird, werden seit gestern die Ampeln Wismarsche Straße/Möwenburgstraße, Güstrower Straße/Knaudtstraße und Wismarsche Straße/Obotritenring neu programmiert, die Grünphasen in bestimmte Richtungen verlängert. „Berechnungen haben ergeben, dass dann auch der Umleitungsverkehr relativ problemlos fließen kann, sagt Peter Bongartz. „Es kann allerdings auch mal sein, dass man drei Ampelphasen lang warten muss.“ Während der Umprogrammierung werden Polizeibeamte den Verkehr regeln, wenn es erforderlich ist.

Auf dem Bürgermeister-Bade-Platz muss der von 1880 stammende Abwasserkanal erneuert werden. Das geschieht in offener Bauweise. „Das geht am schnellsten“, sagt Bongartz. Trotzdem wird der Platz für fast neun Monate – bis November – gesperrt bleiben. An einem langen Wochenende muss dann auch noch die Kreuzung Wismarsche Straße/Obotritenring gesperrt werden, weil dort an der Trinkwasserleitung gearbeitet werden muss.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen