So süß : Babygiraffe zum ersten Mal draußen

Der Giraffenjunge genießt die Sonne.
1 von 2
Der Giraffenjunge genießt die Sonne.

Das Riesenbaby ist der neue Star im Schweriner Zoo und heute zum ersten Mal im großen Gehege

23-65748720_23-67291560_1420651576.PNG von
20. März 2015, 13:00 Uhr

Ganz vorsichtig und mit großen Augen betrat er heute um 10.30 Uhr das Außengehege. Mama „Lifty“ immer an der Seite. Und auch der stolze Papa „Jasho“ lässt den Sohnemann nicht aus den Augen. Der niedliche Giraffenjunge ist heute zum ersten Mal im großen Außengehege. Streicheleinheiten von Mama gibt es gratis dazu. Und er genießt es sichtlich.

„Er ist sehr neugierig. Wir sind stolz auf den kleinen Giraffenbullen. Und natürlich auch auf die Eltern – sie machen die Sache toll“, schwärmt der Pfleger Thomas Engelhardt. Aber nicht nur Mama und Papa kümmern sich liebevoll, sondern auch Tante „Maradi“. Sie ist bereits siebenfache Giraffenmama.

Das Rießenbaby beginnt nun schon an Weiden zu knabbern, seine Hauptnahrung bestehe aber immer noch aus der Muttermilch.

Der kleine Bulle ist heute noch bis etwa 16 Uhr draußen zu bestaunen. Einen Namen hat er übrigens noch nicht. Der Zoo ist noch auf der Suche und hat einen Namenswettbewerb ins Leben gerufen. Einzige Bedingung: Es soll ein afrikanisch klingender Name sein der zu einem Giraffenbullen passt. Bis zum 28. März können Namensvorschläge im Zoo abgegeben werden. Der Gewinner wird Taufpate der niedlichen Junggiraffe. Am Ostermontag soll es so weit sein, dann steht die Giraffentaufe endlich an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen